Kursliste

99 aktuelle Theaterkurse

Alter:   
Kurs: Ort: Alter: Leitung | Veranstalter
01.09.2020 - 30.06.2021
Theatertraining für Erwachsene Das Theatertraining des Theaterstudio Golda Eppstein ist ein Angebot in Kooperation mit der Gessnerallee Zürich, dem Fabriktheater Rote Fabrik, dem Tanzhaus Zürich.
Der Kurs richtet sich an erwachsene Theaterinteressierte, welche wöchentlich zusammen kommen möchten, um selber zu spielen und mit einer Gruppe Gleichgesinnter zeitgenössisches Theater und Tanz zu geniessen und zu diskutieren.

Im Zentrum steht ein Theatertraining, welches die Teilnehmenden fit macht für die Bühne: Theaterimprovisation, Rollengestaltung, nonverbaler Ausdruck, Körperarbeit, Storytelling, Stimme und Sprache, Kreativität und Sponaneität. Mit dem Theatertraining schulen Sie wie nebenbei auch verschiedene Kompetenzen und persönliche Fähigkeiten, die nicht nur für die Bühne wichtig und nützlich sind.

Die regelmässig wechselnde Kursleitung, welche ausschliesslich aus aktiven professionellen Theaterschaffenden und Hochschuldozierendenim Theaterbereich besteht, ermöglicht es, eine breite Palette an Theaterformen, Ästhetiken und Arbeitsweisen kennen zu lernen und auszuprobieren.

Die gemeinsamen Besuche von professionellen Theater- und Tanzaufführungen vertiefen diese Erfahrung und lassen zeitgenössisches Bühnenschaffen von einer neuen Perspektive erleben.

Der Kurs ist auf eine Saison angelegt (September bis Juni). Es ist aber möglich nach einem Modul aus- resp. einzusteigen. Ein Modul dauert 3 Monate und beinhaltet 10 Theatertrainings und 2 gemeinsame Theaterbesuche.
Einstieg ist monatlich möglich, da die Module an den verschiedenen Kursabenden zeitverschoben starten.

Montag: Zentrum Schütze (17.30 - 19.15 h)
Dienstag: Rote Fabrik (19.45 -21.30 h)
Mittwoch: Tanzhaus Zürich (20.00- 21.45h)
Donnerstag: Theaterhaus Gessnerallee (20.00 - 21.45h)



späterer Einstieg noch möglich
Zürich
21 - 121 Golda Eppstein | Theaterstudio Golda Eppstein
25.01.2021 - 29.06.2021
Der Improclub Du willst mit Impro Spass haben, deinen Spieltrieb ausleben und all die Formen, die du bisher kennengelernt hast üben und neue kennenlernen? Genau das bieten wir in einer entspannten Atmosphäre in unserem Improclub. Hereinspaziert … Ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Inhalt
Hier steht der Spass absolut im Vordergrund. Wir bieten unseren Improclub im praktischen 10er oder 5er-Abo an. D.h. mit einem Ticket, kann man 10 oder 5 Abende im Zeitraum von Januar bis Juni 2021 besuchen.
Ideal für alle, die nicht jede Woche können oder auch mal zwei Mal in der Woche kommen wollen. Jede Woche kannst Du frei entscheiden, ob Du am Montag und/oder Mittwoch zum Impro spielen kommst.

Du kannst dich für alle Termine auf im Voraus eintragen oder immer wieder für einzelne Termine anmelden.

Bitte trage dich bis spätestens 24h vor dem Kursabend ins Anmelde-Formular ein.

Jeder Abend nimmt ein Format, Game oder ein Thema ins Visier.

späterer Einstieg noch möglich
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
01.03.2021 - 12.07.2021
Theaterkurse nähe Schaffhauserplatz, jetzt anmelden fürs zweite Semester! Susanne Sanchez, Theaterpädagogin von MKZ, erfahrene Schauspielerin und Regisseurin, bietet in Zürich verschiedene Theaterkurse an. Es werden die Grundlagen des Theaterspielens erarbeitet, u.a. Schulung der Gestik, Mimik und stimmlichen Ausdruckskraft, Pantomime, Improvisation, Spontanität und Bühnenpräsenz. In der Regel gibt es einmal pro Jahr eine Aufführung eines gemeinsam ausgewählten Theaterstücks.
Alle Kurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Weitere Infos per Mail: susanne.sanchez@schulen.zuerich.ch

Montag 15.45 - 16.45 1. - 4. Klasse
https://www.stadt-zuerich.ch/deco/mkz-portal/Angebot/160490/Theater_(1_bis_4_Klasse),_60_Min_woechentlich

Montag 16.50 - 18.05 5. - 9. Klasse
https://www.stadt-zuerich.ch/deco/mkz-portal/Angebot/160505/Theater_(5_bis_8_Klasse),_75_Min_woechentlich

späterer Einstieg noch möglich
Zürich
7 - 16 Susanne Sanchez | Musikschule Konservatorium Zürich
03.03.2021 - 14.07.2021
Theaterkurse für Kinder und Jugendliche nähe Schwamendingerplatz, jetzt anmelden fürs zweite Semester!!! Susanne Sanchez, Theaterpädagogin von MKZ, erfahrene Schauspielerin und Regisseurin, bietet in Zürich verschiedene Theaterkurse an. Es werden die Grundlagen des Theaterspielens erarbeitet, u.a. Schulung der Gestik, Mimik und stimmlichen Ausdruckskraft, Pantomime, Improvisation, Spontanität und Bühnenpräsenz. In der Regel gibt es einmal pro Jahr eine Aufführung eines gemeinsam ausgewählten Theaterstücks.
Die verschiedenen Theaterkurse finden Mittwochs in Zürich nähe Schwamendingerplatz statt und kosten für Kinder und Jugendliche mit Wohnsitz in der Stadt Zürich 190.- /Semester (60 Minuten Kursdauer); 280.- / Semester (90 Minuten Kursdauer).
Weitere Infos per Mail: susanne.sanchez@schulen.zuerich.ch

Anmelden für Kurs 1 Mittwoch 13.10 - 14.40 ab 5.Klasse:
https://www.stadt-zuerich.ch/deco/mkz-portal/Angebot/160415/Theater_(5_bis_8_Klasse),_90_Min_woechentlich

Anmelden für Kurs 2, Mittwoch 14.45-15.45 1.-4.Klasse
https://www.stadt-zuerich.ch/deco/mkz-portal/Angebot/160429/Theater_(1_bis_4_Klasse),_60_Min_woechentlich


späterer Einstieg noch möglich
Zürich
7 - 16 Susanne Sanchez | Musikschule Konservatorium Zürich
03.03.2021 - 14.07.2021
Theaterkurse für Kinder u.Jugendliche nähe Schaffhauserplatz, jetzt anmelden fürs neue Semester! Susanne Sanchez, Theaterpädagogin von MKZ, erfahrene Schauspielerin und Regisseurin, bietet in Zürich verschiedene Theaterkurse an. Es werden die Grundlagen des Theaterspielens erarbeitet, u.a. Schulung der Gestik, Mimik und stimmlichen Ausdruckskraft, Pantomime, Improvisation, Spontanität und Bühnenpräsenz. In der Regel gibt es einmal pro Jahr eine Aufführung eines gemeinsam ausgewählten Theaterstücks.

Weitere Infos per Mail: susanne.sanchez@schulen.zuerich.ch

Mittwoch 16:15 - 17:30 3.- 6.Klasse:
https://www.stadt-zuerich.ch/deco/mkz-portal/Angebot/160424/Theater_(3_bis_6_Klasse),_75_Min_woechentlich

späterer Einstieg noch möglich
Zürich
9 - 14 Susanne Sanchez | Musikschule Konservatorium Zürich
05.03.2021 - 16.07.2021
Theaterkurse für Kinder und Jugendliche in Oerlikon Susanne Sanchez, Theaterpädagogin von MKZ, erfahrene Schauspielerin und Regisseurin, bietet in Zürich verschiedene Theaterkurse an. Es werden die Grundlagen des Theaterspielens erarbeitet, u.a. Schulung der Gestik, Mimik und stimmlichen Ausdruckskraft, Pantomime, Improvisation, Spontanität und Bühnenpräsenz. In der Regel gibt es einmal pro Jahr eine Aufführung eines gemeinsam ausgewählten Theaterstücks.
Die verschiedenen Theaterkurse finden Freitags im Schulhaus Gubel A (nähe Bahnhof Oerlikon) statt und kosten für Kinder und Jugendliche der Stadt Zürich zwischen 190.- und 230.- pro Semester.
Weitere Infos per Mail: susanne.sanchez@schulen.zuerich.ch

Kurs 1 Freitag 16.00-17.00 1.- 4.Klasse:
https://www.stadt-zuerich.ch/deco/mkz-portal/Angebot/160430/Theater_(1_bis_4_Klasse),_60_Min_woechentlich

Kurs 2 Freitag 17.00-18.15 5.- 9.Klasse:
https://www.stadt-zuerich.ch/deco/mkz-portal/Angebot/160423/Theater_(5_bis_9_Klasse),_75_Min_woechentlich

*** KURS AUSGEBUCHT ***
späterer Einstieg noch möglich
Zürich
7 - 16 Susanne Sanchez | Musikschule Konservatorium Zürich
21.03.2021 - 13.06.2021
Clown*in zum Sonntag - Tageskurs - Regelmässiges Clowntraining Regelmässiges Clowntraining
Nächste Daten: Sonntag 21.3./25.4./16.5./13.6.2021
(Anmeldeschluss jeweils spätestens 1 Woche vor Kurstag)

Leitung: Susanna Hug und Bernd Somalvico

Für Einsteiger*innen: 09:30 – 18:30 Uhr / Kosten: 200.-
Für Wiederholungstäter*innen: 12:30 – 18:30 Uhr / Kosten: 150.-


Der Tageskurs „Clown zum Sonntag“ findet jeweils an einem Sonntag im Monat in Bern statt.

Vertiefe den Mikro-Makro-Kosmos der Clown*in:
Einfach DaSein ohne Absicht – WachSein und den Moment geschehen lassen – Entdecke den Spiegel deiner Selbst im Publikum - Spiele lustvoll mit dem Ernst des Lebens – Dein Scheitern ist dein Schlüssel .... und Deine Kompliz*in deine mögliche Rettung........!
Mit gezielten Übungen und Spielen, in 1-er, 2-er und in Gruppen-Improvisationen kommst du deinem Clown Schritt für Schritt näher.

Der Clown ist der Spiegel der Menschlichkeit, der lustvoll scheiternd durch sein Leben stolpert.

späterer Einstieg noch möglich
Bern
18 - 101 Susanna Hug |
14.04.2021 - 29.09.2021
Kindertheater u12, Affoltern am Albis Spielerisch lernen wir theaterpädagogische Werkzeuge kennen. Du darfst in eine oder mehrere Rollen schlüpfen und eigene Ideen für ein gemeinsames Stück einbringen. Du erlebst wie ein Theaterstück entsteht, dabei wird ausprobiert, gesungen, gebastelt, getanzt, gespielt. In der Endphase feilen wir am entstandenen Stück und üben es ein. So entsteht ein Gesamtwerk, welches wir dem Publikum mit all deinen Freunden und deiner Familie zeigen werden.

Das Theaterspielen fördert dein Selbstvertrauen, stärkt deine Entschlossenheit und Präsenz und verfeinert dein Einfühlungsvermögen: das alles ohne darüber nachzudenken.

späterer Einstieg noch möglich
Affoltern am Albis
8 - 12 Raffaele Cavallaro | ohoo! Kinder- und Jugendtheater Bezirk Affoltern a.A.
19.04.2021 - 25.06.2021
Zuspi Academy 2021 - Einführung in die Schauspielkunst - Theaterworkshop Die "Zuspi Academy" ist ein modulartiger Schauspielworkshop, der während 10 Wochen jeweils am Montagabend stattfindet und sich sowohl an Theaterneulinge als auch erfahrene Schauspielerinnen und Schauspieler bis 40 Jahre richtet.

In diesem "Theater Crash-Kurs" sollen die Grundtechniken des Schauspiels neu erlernt bzw. verbessert werden. Unter anderem stehen Rollenstudium, Sprechtechnik, Improvisation, Emotionen, Körperhaltung und Bühnenpräsenz auf dem Programm. Durch eine individuelle Gestaltung wird der Workshop dabei genau auf die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst werden.
Geleitet wird die «Zuspi Academy» dieses Jahr von der jungen Schauspielerin und Pädagogin Monika Romer (www.monikaromer.ch).

Am 19. April 2021 um 19:15 Uhr lädt der Verein zum Informationsabend in der Gewürzmühle Zug ein: Komm vorbei!

späterer Einstieg noch möglich
Zug
18 - 40 | Zuger Spiillüüt
05.05.2021 - 30.07.2021
Theaterspiel Kurse für Kinder und Jugendliche Theaterspielen auf der grossen Bühne? Im Spiel forschen, entdecken
und lernen? Wir üben durch Improvisation Körper- und Figurenarbeit,
sprachlicher Ausdruck und Bühnenpräsenz. Für die Aufführung
wählst du frei deine Rollen und entwickelst spielerisch Ideen zur
szenischen und sprachlichen Umsetzung. Vertrauen, Teamgeist und
Verantwortung erfährst du als Teil der Gruppe.
Die Theaterspiel-Gruppen nehmen an der Jahresaufführung teil.

Der Kurs kann wahlweise am Di/ Mi oder Do besucht werden und findet je nach Tag in Dielsdorf oder Schneisingen statt.

späterer Einstieg noch möglich
Dielsdorf
6 - 14 | Atelier Kunterbunt
08.05.2021
Impro Basics Tageskurs Impro Basics bietet mit einfachen Übungen und Spielen einen Einstieg in die Techniken und Grundideen des Improvisierens.

*** KURS AUSGEBUCHT ***
Bern
18 - 99 Manuel Rytz |
08.05.2021
Lass Deine Gedanken sprechen - Subtext bewusst einsetzen Zwischen den Zeilen sprechen, mehr oder gar etwas anderes ausdrücken als die gesagten Worte. Im Leben passiert dies dauernd. Aber in der Rollenarbeit will der Subtext zuerst entdeckt werden. Wer die eigenen Gedanken als Instrument für das Theaterspielen kennenlernen möchte, wer den Einsatz von Körperhaltung, Blick, Händen und Stimme nicht mehr länger dem Zufall überlassen möchte, wird mit diesem Kurs eine spannende Reise durch die eigenen Möglichkeiten erleben.

Dozentin: Barbara Bircher
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
08.05.2021 - 09.05.2021
Wochenendkurs: Improbasics 1 Möchtest du einmal ausprobieren, wie Improvisation funktioniert und dabei ganz neue Seiten an dir entdecken? Dann ist das für dich der richtige Kurs – auf ins Neuland!

Improvisation bildet und macht Spass, fördert Offenheit und Akzeptanz aber vor allem deine Kreativität! Wer es gelernt hat, kann immer wieder davon profitieren, denn Impro fördert Qualitäten, die überall gefragt sind: Dynamik, Spontaneität, Teamwork und die Fähigkeit, auf andere einzugehen. Improvisation ist eine Kunst fürs Leben.

Inhalt
Dieser Kurs ist für alle, die in die vielfältige Impro-Welt reinschnuppern möchten. Hier werden die Grundlagen des gemeinsamen kreativen Spielens aufgebaut. Dazu arbeiten wir am aktiven Zuhören, um gemeinsam mit anderen Neues zu entdecken. Daneben erforschen wir die Freude am Scheitern auf spielerische Art und Weise.

Und bei alledem kommt der Spass nicht zu kurz!

Covid19-Hinweis: Du sollst ein maximales Impro-Erlebnis haben und gleichzeitig maximal sicher sein. Daher gilt in unseren Kursen Maskenpflicht. Wir halten uns an alle Richtlinien, die vom Bundesrat und dem BAG beschlossen und empfohlen werden und werden dich schnellst möglich informieren, wenn sich etwas an der Durchführung vom Kurs verändern sollte. Bei Fragen wende dich gern jeder Zeit an uns: kurse@pfirsi.ch
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
09.05.2021
Impro Schnupperabend Würdest du gerne einen Einblick in die Welt der Improvisation bekommen? Bist du dir noch nicht ganz sicher, ob ein Improkurs das richtige für dich wäre? Dann probier doch unseren Schnupperabend aus!

Inhalt
Wir werden ein paar Grundlagen der Impro kennenlernen, wie z.B. assoziieren, spielen, spiegeln und zuhören. An diesem Abend werden wir einige Übungen und Improspiele machen, um dir einen möglichst breiten Einblick in die Impro geben zu können. Und dich vielleicht bald an einem Wochenende oder Abendkurs begrüssen zu dürfen.

Hinweis
Der Kurs findet ab 7 Anmeldungen statt, damit ihr auch Paar- und Gruppenerfahrungen machen könnt.

Covid19-Hinweis: Du sollst ein maximales Impro-Erlebnis haben und gleichzeitig maximal sicher sein. Daher gilt in unseren Kursen Maskenpflicht. Darf der Kurs aufgrund einer Covid-Verordnung des Bundes oder des Kantons nicht live stattfinden, wird er online (wahrscheinlich via ZOOM) stattfinden. Wir halten uns an alle Richtlinien, die vom Bundesrat und dem BAG beschlossen werden und werden dich schnellst möglich informieren, wenn sich etwas an der Durchführung vom Kurs verändern sollte. Bei Fragen wende dich gern jederzeit an uns: kurse@pfirsi.ch
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
10.05.2021 - 21.06.2021
Erwachsenenkurs - Theatersport Ohne Textbuch, ohne Regie, ohne Bühnenbild entsteht Theater aus dem Moment. Wir probieren, verwerfen, spielen, scheitern, lachen, entwickeln Ideen und entdecken so ganz beiläufig eine Kreativität, die sich jenseits der Vernunft bewegt. In diesem Kurs wirst du viel Spielerfahrung sammeln, Regeln und Techniken der Improvisation kennenlernen und schauspielerische Fähigkeiten trainieren.
Wädenswil
18 - 99 Natalie Frey-Gut | Merlintheater
12.05.2021
CAS Theaterpädagogik - Informationsveranstaltung Der berufsbegleitende Studiengang CAS/MAS Theaterpädagogik richtet sich an Lehrpersonen aller Schulstufen und an Berufsleute aus dem sozialpädagogischen Arbeitsfeld, die in ihrem angestammten Beruf oder ihrem beruflichen Umfeld theaterpädagogische Aufgaben und Projekte planen, durchführen und reflektieren.
CAS Beginn: 24. September 2021
Am Informationsabend haben Sie die Gelegenheit, sich ausführlich zum Studiengang zu informieren und Fragen zu stellen. Gleichzeitig lernen Sie die Studiengangsleitung kennen.
Goldau
22 - 65 | PHSZ / Till-Theaterpädagogik
12.05.2021 - 30.06.2021
Abendkurs: Improbasics 1 - mittwochs Melde dich bis Ende April an & profitiere von 20 % Wiedereröffnungs-Rabatt.

Möchtest du einmal ausprobieren, wie Improvisation funktioniert und dabei ganz neue Seiten an dir entdecken? Dann ist das für dich der richtige Kurs – auf ins Neuland!

Improvisation bildet und macht Spass, fördert Offenheit und Akzeptanz aber vor allem deine Kreativität! Wer es gelernt hat, kann immer wieder davon profitieren, denn Impro fördert Qualitäten, die überall gefragt sind: Dynamik, Spontaneität, Teamwork und die Fähigkeit, auf andere einzugehen. Improvisation ist eine Kunst fürs Leben.

Inhalt
Dieser Kurs ist für alle, die in die vielfältige Impro-Welt reinschnuppern möchten. Hier werden die Grundlagen des gemeinsamen kreativen Spielens aufgebaut. Dazu arbeiten wir am aktiven Zuhören, um gemeinsam mit anderen Neues zu entdecken. Daneben erforschen wir die Freude am Scheitern auf spielerische Art und Weise.

Und bei alledem kommt der Spass nicht zu kurz!

Covid19-Hinweis: Du sollst ein maximales Impro-Erlebnis haben und gleichzeitig maximal sicher sein. Daher gilt in unseren Kursen Maskenpflicht. Wir halten uns an alle Richtlinien, die vom Bundesrat und dem BAG beschlossen und empfohlen werden und werden dich schnellst möglich informieren, wenn sich etwas an der Durchführung vom Kurs verändern sollte. Bei Fragen wende dich gern jeder Zeit an uns: kurse@pfirsi.ch
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
13.05.2021 - 16.05.2021
Intensivwochenende (Auffahrt): Method Acting Grundkurs Du willst:
• 24 Stunden praktische Erfahrung sammeln
• echt, authentisch, glaubwürdig, wahrhaftig, berührend und bewegend spielen
• deinen einzigartigen Weg zur Figur finden
• dich in Gefühle und Zustände einer Rolle hineinversetzen können
• die Schauspielmethode lernen, die sich in den letzten 100 Jahren weltweit durchgesetzt hat
• von 39 Jahren Berufserfahrung profitieren

Dann ist dieser Kurs genau das richtige für DICH!

Und das sagen Teilnehmer*innen:
• „Hallo Marco, ich profitiere noch immer von deinem Kurs im Playbacktheater *, in dem ich seit etwa 10 Jahren dabei bin.“ H.
• „Herzlichen Dank an dich für den belebenden und lehrreichen Kurs, sowie deine Offenheit.“ E.
• „Vielen Dank für die tollen Kursabende und die Unterstützung. Ich lerne wirklich viel und es macht mir sehr Spass.“ T.
• „Mir macht der Method Acting Kurs grosse Freude, die individuelle Arbeit gefällt mir sehr.“ S.
• „heute erlebt und umgesetzt. … einfach spannend bei dir im unterricht. jedes wort stimmt. danke marco.“ R.
• „Danke für den interessanten Kurs. Ich lerne viel und bin auch froh, um die gute Dokumentation, die uns zu Verfügung steht.“ D.
• „Ich danke dir für die spannenden und lehrreichen Kurse, die ich bei dir besuchen durfte.“ C.
• „Übrigens, ich habe die Stunde letztes Mal super gefunden – ich kam todmüde an und ging wacher und selbstbewusster nach Hause. Danke dafür!“ A.
• „Erst mal Danke das Du mich aus der Komfortzone herausgeholt hast, dein Kurs war sehr hilfreich.“ P.
• „Dann wollte ich dir noch mitteilen, dass mir der Method Acting – Kurs gut gefallen hat. Es war mal eine neue Erfahrung. Damit habe ich definitiv meine Komfortzone überschritten.“ S.
• „Danke, die Zusammenrbeit macht … Spass!“ L.
• „Your training helped, Marco. A teammate told me it was „like real method acting“. I told them I took method acting. They didn’t know that when hiring me.“ A.
• „Der Kurs hat mir nämlich unglaublich viel Spass gemacht und ich bin recht auf den Geschmack gekommen… merci viielmol für den spannenden Kurs.“ F.
• „Ich möchte mich an dieser Stelle bei Dir ganz herzlich bedanken, für den Unterricht, Dank dem ich gelernt habe den Focus auf das „Jetzt“ zu setzten und mich auf das hier und jetzt einzulassen. Es war spannend, ab und zu meine Komfort-Zone zu verlassen, mich in neue Situationen zu begeben und dabei viel Neues zu erleben. In diesem Sinne, nochmals herzlichen Dank für die schönen Momente die ich erfahren konnte und mich in meiner persönlichen Entfaltung ein Schritt weiter gebracht haben.“ P.
• „danke für den Kurs. Es hat mir sehr geholfen“ D.
• „Du bist ein sehr guter Theater- und Filmpädagoge und – Kulturschaffender.“ A.
• „Ich fands sehr interessant gestern.“ S.

(Die Testimonials sind aus Datenschutzgründen anonymisiert)

Wann: Intensiv-Kurs am Auffahrtswochenende: Donnerstag 13. Mai, Freitag 14. Mai, Samstag 15. Mai und Sonntag 16. Mai 2021

Zeit: täglich von 10.00 bis 13.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr

Wo: ZES Zentrum für Entwicklung im Schauspiel, Dorfstrasse 1, 8424 Embrach

Wer: Dieser Kurs eignet sich für alle, die mit dem Kursinhalt noch nicht vertraut sind, diesen auffrischen wollen oder ein regelmässiges schauspielerisches Training wünschen. Maximal 8 Teilnehmer*innen.

Kurssprache: Deutsch

Kursunterlagen: Die Teilnehmer*innen erhalten die Kursunterlagen als PDF. Als Bonus bekommen sie zahlreiche Artikel als PDF sowie Audio- und Videomaterial als mp3- und mp4-Download.

Teilnahmebestätigung: Eine Teilnahmebestätigung wird auf Wunsch ausgestellt, falls der/die Teilnehmer*in mindestens 80% der Lektionen vollständig besucht hat.

Kosten: Die 8 Lektionen zu 3 Stunden kosten CHF 695.00 plus CHF 35.00 für die Kursunterlagen, Total CHF 730.00.

Mehr Infos zum Kursleiter und detaillierte Infos zum Kurs sowie das Online-Anmeldeformular findest Du auf der Homepage.

ZES Zentrum für Entwicklung im Schauspiel
Embrach
14 - 94 Marco Hausammann-Gilardi | ZES Zentrum für Entwicklung im Schauspiel
14.05.2021 - 16.05.2021
Das Harold-Camp Impro von frühmorgens bis tief in die Nacht hinein! Entdecke den Harold – die assoziative Langform aus der Chicagoer Impro-Schule. Wenn du Komik und Tiefe verbinden möchtest, ein echtes Groupmind-Gefühl erleben willst und Pattern und Games (Muster in Szenen) erkennen und etablieren können willst, dann ist dieses Wochenende das Richtige für dich.

Der Harold ist kein neuer Trainer bei uns, sondern eines der bekanntesten assoziativen (thematisch getrieben) Langformate im Improvisationstheater und ist in Chicago die Grundlage allen Improspiels.

Assoziative Langformen (u.a. Harold & Armando Diaz Experience, Geschichten aus der Luft & Lothar) sind eine Variante viele unzusammenhängende Geschichten zu erzählen ohne dabei kompetitiv zu sein. Und der Harold ist eines der Königsdisziplinen. Dieses Format verbindet so viele Skils in der Impro, dass man ihn in Chicago Jahre lang studieren kann.

In diesem Kurs werdet ihr die Grundfertigkeiten erlernen, wie man elegant von Szene zu Szene kommt, wie Komik und Tiefe zusammen gehen kann und wie man durch Schwarmintelligenz und Muster Momente kreiert, die nur durch Gruppen entstehen können.

Impro als kunstvoller theatraler Dialog.

Kurszeiten
Freitag: 15 – 21 Uhr (inkl. Abendpause)
Samstag: 10:00 – 19 Uhr (inkl. Mittag- und Abendpause) und wer möchte gemeinsamen Showbesuch
Sonntag: 10:00 – 18 Uhr (inkl. Mittagpause und Werkschau)

Voraussetzung für den Kurs: Vorheriger Besuch des Bühnenkurs 1 Kurses beim theater anundpfirsich (oder äquivalent). Bei Fragen wendet euch einfach an kurse@pfirsi.ch.
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
17.05.2021 - 05.07.2021
Abendkurs: Improbasics 1 - montags Melde dich bis Ende April an & profitiere von 20 % Wiedereröffnungs-Rabatt.

Möchtest du einmal ausprobieren, wie Improvisation funktioniert und dabei ganz neue Seiten an dir entdecken? Dann ist das für dich der richtige Kurs – auf ins Neuland!

Improvisation bildet und macht Spass, fördert Offenheit und Akzeptanz aber vor allem deine Kreativität! Wer es gelernt hat, kann immer wieder davon profitieren, denn Impro fördert Qualitäten, die überall gefragt sind: Dynamik, Spontaneität, Teamwork und die Fähigkeit, auf andere einzugehen. Improvisation ist eine Kunst fürs Leben.

Inhalt
Dieser Kurs ist für alle, die in die vielfältige Impro-Welt reinschnuppern möchten. Hier werden die Grundlagen des gemeinsamen kreativen Spielens aufgebaut. Dazu arbeiten wir am aktiven Zuhören, um gemeinsam mit anderen Neues zu entdecken. Daneben erforschen wir die Freude am Scheitern auf spielerische Art und Weise.

Und bei alledem kommt der Spass nicht zu kurz!

Covid19-Hinweis: Du sollst ein maximales Impro-Erlebnis haben und gleichzeitig maximal sicher sein. Daher gilt in unseren Kursen Maskenpflicht. Wir halten uns an alle Richtlinien, die vom Bundesrat und dem BAG beschlossen und empfohlen werden und werden dich schnellst möglich informieren, wenn sich etwas an der Durchführung vom Kurs verändern sollte. Bei Fragen wende dich gern jeder Zeit an uns: kurse@pfirsi.ch
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
19.05.2021 - 23.06.2021
Improvisationstheater für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren Improvisationstheater ist eine lustvolle, spielerische Theaterform. Sie schärft die Wahrnehmung, fördert den sprachlichen und körperlichen Ausdruck sowie die Spontanität. Wir experimentieren mit unseren Spielmöglichkeiten und gewinnen dabei an Sicherheit. Das Improvisationstheater verbessert die Auftrittskompetenz und stärkt dich für die Anforderungen des Alltags- und Berufslebens.

Der Kurs bietet die Möglichkeit, das Handwerk des Theaters kennenzulernen und ist für Theatererfahrene und Neueinsteiger*innen geeignet.

Mi oder Do, Mai bis Juli 2021

Die Kurse finden in Schneisingen (AG) und in Dielsdorf (ZH) statt.
Schneisingen
12 - 18 | Atelier Kunterbunt
19.05.2021 - 24.11.2021
Jugendtheater Teens u16 Du stehst gerne auf der Bühne oder möchtest du es mal ausprobieren? Dann bist du genau richtig! Wir tauchen gemeinsam in die Theaterwelt ein und setzen uns mit einem Thema oder einem Theaterstück auseinander. Wir improvisieren, experimentieren, sammeln und kreieren. Du darfst deiner Fantasie freien Lauf lassen. Dabei entstehen Figuren und Geschichten. Unsere aktuelle Lebenswelt mit ihrem Zeitgeist lassen wir einfliessen. So tasten wir uns Schritt für Schritt dem fertigen Stück an. Von der professionellen Kursleitung erhältst du die nötigen Werkzeuge und Theatermittel. Du lernst wie man auf der Bühne etwas zum Ausdruck bringen kann und wie du deinen Körper, deine Stimme und Mimik einsetzt.

Unser Endprodukt zeigen wir einem öffentlichem Publikum und geniessen den gemeinsamen Auftritt. Spätestens nach diesem Kurs wird die Schauspielerei für dich kein Buch mit sieben Siegeln mehr sein.
Affoltern am Albis
12 - 16 Raffaele Cavallaro | ohoo! Kinder- und Jugendtheater Bezirk Affoltern a.A.
20.05.2021 - 24.06.2021
Jugendkurs - Theatersport Ohne Textbuch, ohne Regie, ohne Bühnenbild entsteht Theater aus dem Moment. Wir probieren, verwerfen, spielen, scheitern, lachen, entwickeln Ideen und entdecken so ganz beiläufig eine Kreativität, die sich jenseits der Vernunft bewegt. In diesem Kurs wirst du viel Spielerfahrung sammeln, Regeln und Techniken der Improvisation kennenlernen und schauspielerische Fähigkeiten trainieren.
Wermatswil/Uster
15 - 25 Natalie Frey-Gut | Merlintheater
20.05.2021 - 21.05.2021
Bühnendeutsch - Warum hört man mir immer den Schweizer an? (Fernkurs) Hochdeutsche Texte sind für Amateur-Darstellende oft eine besondere Herausforderung. Dieser Fernkurs auf zwei Abende verteilt, vermittelt unter fachkundiger Leitung ein Training und Kurzüberblick in Bühnendeutsch - eine einheitliche Ausspracheregelung für die deutsche Schriftsprache im Theaterbetrieb des deutschen Sprachraumes. Gerade wir Schweizer tun uns schwer damit und werden von Deutschen sehr schnell als Schweizer "entlarvt". Der Kurs bietet ein praktisch orientiertes Training mit Tipps und Tricks für Ihre Zunge. Vor allem Konsonanten und Zischlaute, aber auch die Aussprachestärken (hart/weich) werden angegangen und trainiert. Und siehe da... der Schweizer-Dialekt ist (fast) nicht mehr rauszuhören.

Dozent: Alex Truffer
Kehrsatz
18 - 99 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
20.05.2021 - 01.07.2021
Erwachsenenkurs - Theatersport Ohne Textbuch, ohne Regie, ohne Bühnenbild entsteht Theater aus dem Moment. Wir probieren, verwerfen, spielen, scheitern, lachen, entwickeln Ideen und entdecken so ganz beiläufig eine Kreativität, die sich jenseits der Vernunft bewegt. In diesem Kurs wirst du viel Spielerfahrung sammeln, Regeln und Techniken der Improvisation kennenlernen und schauspielerische Fähigkeiten trainieren.
Wermatswil/Uster
25 - 99 Natalie Frey-Gut | Merlintheater
21.05.2021 - 23.05.2021
Improvisationsfiguren / Bau und Spiel Fortbildung für Erziehende, Grundschullehrende und sonst Interessierte
Improvisationsfiguren / Bau und Spiel
Figuren einfach und schnell hergestellt. Wir formen mit unterschiedlichen, nicht alltäglichen
Materialien groteske Figuren, die sich geschmeidig und spontan bewegen lassen.
Freitag, 21. Mai. 2021, von 19.00h - 22.00h
Samstag, 22. Mai und Sonntag, 23. Mai 2021, von 9.00h - 16.00h
Fr. 420.- inkl. Material
Zürich
16 - 99 Elisabetha Bleisch | Weiterbildung für Puppenspiel und Objekte
22.05.2021 - 23.05.2021
Weekend improv class for beginners Register before the end of April and get 20 % reopening-discount.

Would you like to play improv, find out what it feels like and what new sides of yourself you can discover? Did you take some steps already and just want to have a fun? Then this is the right course for you – a whole weekend full of improv!


Our goals: to experience the joy of playing; to let our imagination run wild; to invent stories together; and to take our first steps on to the stage.

Content
We’ll cover some of the basics of improvised theater: attention, acceptance, saying yes, and the ping-pong principle. We’ll also play theater games and scenes to highlight some of the key aspects of improv, such as: characters, emotions, status, story, and speech. Last but not least, we will get to know some great games – a lot of fun is guaranteed!
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
23.05.2021
Impro Schnupperabend Würdest du gerne einen Einblick in die Welt der Improvisation bekommen? Bist du dir noch nicht ganz sicher, ob ein Improkurs das richtige für dich wäre? Dann probier doch unseren Schnupperabend aus!

Inhalt
Wir werden ein paar Grundlagen der Impro kennenlernen, wie z.B. assoziieren, spielen, spiegeln und zuhören. An diesem Abend werden wir einige Übungen und Improspiele machen, um dir einen möglichst breiten Einblick in die Impro geben zu können. Und dich vielleicht bald an einem Wochenende oder Abendkurs begrüssen zu dürfen.

Hinweis
Der Kurs findet ab 7 Anmeldungen statt, damit ihr auch Paar- und Gruppenerfahrungen machen könnt.

Covid19-Hinweis: Du sollst ein maximales Impro-Erlebnis haben und gleichzeitig maximal sicher sein. Daher gilt in unseren Kursen Maskenpflicht. Darf der Kurs aufgrund einer Covid-Verordnung des Bundes oder des Kantons nicht live stattfinden, wird er online (wahrscheinlich via ZOOM) stattfinden. Wir halten uns an alle Richtlinien, die vom Bundesrat und dem BAG beschlossen werden und werden dich schnellst möglich informieren, wenn sich etwas an der Durchführung vom Kurs verändern sollte. Bei Fragen wende dich gern jederzeit an uns: kurse@pfirsi.ch
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
28.05.2021 - 30.05.2021
Clownkurs für Erwachsene Der Clown spielt nicht, er ist.

Der Clown ist nicht traurig, wenn er versagt oder niemand lacht, er hat einfach kein Glück gehabt. Der Clown ist ein charmanter Idiot, wie wir sind charmante Idioten, aber nur merkt es keiner mehr. Denn wir versuchen sexy, originell, intelligent und lustig zu sein. Wenn wir damit aufhören, finden wir zu uns, was uns hilft ein Clown zu sein, nicht einen zu spielen, sondern einer zu sein.

Mit einfachen Übungen und verschiedenen Techniken gehen wir unserem Clown auf die Schliche und führen ihn auf der Bühne spazieren. Lerne deinen Clown kennen und lerne erfolgreich scheitern. Ein spannender Workshop über sich und die anderen. Für Neueinsteiger wie für alte Hasen und Häsinnen.

Stefanie Bolzli
unterrichtet Physical Theatre, Clown und Tanz. Sie lernte an der Accademia Teatro Dimitri, bei Philippe Gaulier und Eric de Bont. Im August 2018 gründete sie die Tanz- und Theaterschule Burgdorf

Gregor Schaller
ist freischaffender Theatermensch und steht als Schauspieler/Comedian auf der Bühne. Er lernte bei Saiidi Lassaad und Philippe Gaulier.
Burgdorf
18 - 99 | Tanz- und Theaterschule Burgdorf
29.05.2021 - 30.05.2021
Theaterkids: Theaterkurs für Kinder [8-11] Theater ist ein Kinderspiel. Und darin bist du Experte. An einem Wochenende spielst du mit anderen Kindern ganz viel Theater.

In professioneller künstlerischer und pädagogischer Begleitung von Schauspielerin Diana Dengler und Regisseurin Susanne Schemschies können Ihre Kinder Theaterluft schnuppern. Während zwei Halbtagen schlüpfen sie in Figuren, üben sich im Rollenspiel und erwecken Geschichten zum Leben.

*** KURS AUSGEBUCHT ***
St.Gallen-Lachen
8 - 11 | Theater St.Gallen
29.05.2021 - 30.05.2021
Clown-Wochenende für Erwachsene - 'befreiend, erholsam, vitalisierend' 'Eine Reise zur Vielfalt Deines Ausdrucks' – ein Wochenende wie eine Woche Ferien.
Wo steckt der Clown in mir?
Wann wirkt etwas komisch?
Clownstypen kennenlernen.
Improvisation.
Die Komik im Alltag entdecken.
Spiel mit Requisiten und Alltagsgegenständen.
Die grosse Chance --- zeig Dich!!!
liebevoll und achtsam angeleitet wird der Kurs zu einem unvergesslichen Abenteuer zu dir selbst.

Übernachtung möglich - Richtpreis Fr. 180.-

Dicken
16 - 106 Roland Kressibucher |
29.05.2021
Workshop Pantomime- und Maskenspiel Drachen zähmen, auf Schiffen über tosende Meere segeln, als Chefköchin mit 10 Pfannen jonglieren, auf einer Leiter bis in den Himmel steigen……
Das Spiel mit Pantomime und Masken macht alles möglich.

Wir erkunden pantomimisch die Stille. Dabei lernen wir unsere eigenen Bewegungs- und Ausdrucksqualitäten kennen, spielen mit Körperspannung, Atem, Rhythmus und Emotion.
Wir erarbeiten Grundtechniken der klassischen Mime: das Spiel mit imaginären Objekten und Räumen; Gehen an Ort; Ziehen/ Schieben/ Heben.
In Improvisationen zaubern wir mit diesen Elementen Geschichten aus Luft.

Das Maskenspiel zeigt uns die Vielfältigkeit der Charaktere, die uns durch die Masken begegnen.
Die Wahrnehmung des körperlichen Dialogs im Spiel und Übungen zur Figurenfindung sind Grundlage für kurze Improvisationen.
Basel
16 - 99 Céline Oehen |
30.05.2021
Schminken im Theater - Maske und Haare Haben Sie keine oder nur geringe Theaterschmink-Kenntnisse? Hier erhalten Sie eine Einführung in die Grundlagen der Schminktechnik und der Materialkunde. Schminken für die Bühne: nicht farblos, nicht zu wenig und nicht zu viel. Distanzen, Licht, Inszenierung, Kostüme und die Art des Stückes bestimmen die Maske. Wir konzentrieren uns auf "Richtiges, plastisches Theaterschminken". Theorie aber auch viel Praxis! Materialkunde, Schminken eines "normalen" bühnentauglichen Make-up, Charakter- und Alt-Schminken, Perückeneinsatz (Ja/Nein) und deren Montage.
Dozent: Martin Furrer
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
31.05.2021 - 09.10.2021
Teatro Grande - Theaterprojekt für junge Erwachsene ab 18 Jahren Das Teatro Grande bietet jungen Erwachsenen die Möglichkeit gemeinsam Theaterstücke zu erarbeiten. Mit Improvisationen nähern wir uns klassischen Theaterstücken, Märchen und Geschichten aus der Mythologie oder erarbeiten eigene Ideen. In einer kurzen Zeitspanne wird ein Stück erarbeitet und als Abschluss aufgeführt. Das Angebot eignet sich für junge Theaterinteressierte, die neben Lehre oder Studium Theaterspielen möchten oder eine Ausbildung in diesem Bereich anstreben. Vorkenntnisse nicht zwingend.

Mo 19:30–21:30 Uhr, Juni - Okt 2021

Unverbindlicher Infoabend: Mo 10. Mai 2021, 19.30 Uhr
Dielsdorf
18 - 30 | Atelier Kunterbunt
01.06.2021 - 29.06.2021
Abendkurs: Improbasics 1 - Kompakt Melde dich bis Ende April an & profitiere von 20 % Wiedereröffnungs-Rabatt.

Möchtest du einmal ausprobieren, wie Improvisation funktioniert und dabei ganz neue Seiten an dir entdecken? Dann ist das für dich der richtige Kurs – auf ins Neuland!

Improvisation bildet und macht Spass, fördert Offenheit und Akzeptanz aber vor allem deine Kreativität! Wer es gelernt hat, kann immer wieder davon profitieren, denn Impro fördert Qualitäten, die überall gefragt sind: Dynamik, Spontaneität, Teamwork und die Fähigkeit, auf andere einzugehen. Improvisation ist eine Kunst fürs Leben.

Inhalt
Dieser Kurs ist für alle, die in die vielfältige Impro-Welt reinschnuppern möchten. Hier werden die Grundlagen des gemeinsamen kreativen Spielens aufgebaut. Dazu arbeiten wir am aktiven Zuhören, um gemeinsam mit anderen Neues zu entdecken. Daneben erforschen wir die Freude am Scheitern auf spielerische Art und Weise.

Und bei alledem kommt der Spass nicht zu kurz!

Covid19-Hinweis: Du sollst ein maximales Impro-Erlebnis haben und gleichzeitig maximal sicher sein. Daher gilt in unseren Kursen Maskenpflicht. Wir halten uns an alle Richtlinien, die vom Bundesrat und dem BAG beschlossen und empfohlen werden und werden dich schnellst möglich informieren, wenn sich etwas an der Durchführung vom Kurs verändern sollte. Bei Fragen wende dich gern jeder Zeit an uns: kurse@pfirsi.ch
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
01.06.2021 - 22.06.2021
Spezialkurs: Duos Duos haben etwas befreiendes, denn man ist endlich mal nur zu zweit. Duos haben aber auch etwas beängstigendes, denn man ist nur zu zweit. Freiheit und Angst? Klingt nach einem inspirierenden und besonderen Improerlebnis!

In diesem Kurs werdet ihr euch mit eurem/r Partner*in auf eine spannende Reise in der Welt der (fast) kleinsten Improspielform machen und lernen die spezifischen Schwierigkeiten zu meistern, euren eigenen Stil zu entwickeln. Auf ins Abenteuer, zu zweit!

Das Spiel im Duo ist faszinierend und birgt wundervolle Momente. Die Möglichkeit sich auf nur eine*n Mitspieler*in einzulassen und das Spiel mit ihm/ihr zu entdecken, bietet eine grosse Bandbreite an Potenzial für Geschichten, Ideen und Entdeckungen.
Zu zwei gibt es ja immer nur den anderen, der einem beistehen kann – will – muss – doch was ist wenn der anderes die Nöte des einen nicht erkennt oder auch keine Idee hat? Was passiert, wenn beide nicht mehr weiterwissen? Was wenn es mehr als zwei Figuren braucht?
Wir werden uns zudem mit Themen wie «das Spiel nur zu zwei» (Kommunikation, aktives Zuhören, Inspirieren), dem Prinzip des «Let you Partner shine» und der Idee «des Raum gebens und nehmens», beschäftigen. Wir werden das «Game im Game» suchen und Risiken und Nebenwirkungen des Duos beleuchten.

Mit all diesen Fragen sowie formellen Beispielen wollen wir uns beschäftigen, damit eine Vorstellung entstehen kann, wie ein Duo überhaupt aussehen kann. Auch das Thema, wie man nur zu zweit proben kann, wird im Raum stehen.

Ihr könnt euch zu diesem Kurs nur als Duo anmelden. Ein Duo muss aber nicht schon lange bestehen, sondern kann sich auch extra für diesen Kurs finden. Bei der Partnersuche können wir auch versuchen behilflich zu sein.
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
04.06.2021 - 06.06.2021
Clowning und Kunsttherapie Shoshi Ofir ist seit über 30 Jahren Clowning und seit 16 Jahren Medizin-Clowning. Shoshi und Dr. Nessia Lang-Franco haben eine Behandlungsmethode entwickelt, in der ÄrztInnen in Kooperation mit einer ClownIn u.a. Minderjährige behandeln.

Shoshi hält Vorträge und führt Workshops durch. Im Bereich der Prävention hat sie eine Kindershow (für 4-6 Jahre) ins Leben gerufen, um das Bewusstsein zum Thema der sexuellen Belästigung bei Kleinkindern zu fördern. Sie hat mehrere Artikel in akademischen Zeitschriften veröffentlicht und präsentiert einen Kurzfilm über ihre Arbeit mit sexuell missbrauchten Minderjährigen.

Susana Pendzik (PhD., RDT) ist Leiterin des Drama-Therapie Hochschulprogramms am Tel Hai Academic College (Israel). Als Dozentin und Supervisorin arbeitet sie seit mehreren Jahren mit dem Dream Doctors Project zusammen.

Dabei führt sie Dramatherapie Konzepte in die Ausbildung von Medizin-Clowns ein und hat an einem Kurzfilm über die Arbeit von Medizin-Clowns mitgewirkt, die in Krisengebieten tätig sind, die von Traumata betroffen sind. Sie hat sich auch für die Einbeziehung von therapeutischer Clown-Arbeit im Dramatherapie Master-Programm Tel Hai eingesetzt und hat mehrere akademische Artikel mitverfasst, die sich speziell mit der Beziehung zwischen den beiden Bereichen befassen.
St. Gallen
25 - 65 | Dramatherapie
05.06.2021
Improvisations-Theater - Einstieg leicht gemacht Die Kursteilnehmenden werden mit einem spielerischen Basistraining Schritt für Schritt in die Welt der Theater-Improvisation eingeführt. Mit viel Spielfreude und dem Erlernen von Regeln und Techniken gewinnen Sie Vertrauen und werden schon bald aus dem Moment heraus auf die Impulse Ihrer Spielpartner/innen reagieren können. Danach sind Sie nicht mehr zu bremsen. Achtung: Suchtgefahr! Diese Theaterform ist allgemein geeignet, um Vertrauen in sich selber und andere auf der Bühne zu gewinnen.

Dozent: Bernd Solmavico
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
06.06.2021
Die Regie und ihre Vorbereitung im Hintergrund Die Regie und ihre Verantwortungsbereiche sind gross, denn sie arbeitet bei einer Produktion mit diversen Abteilungen wie Bühnenbild, Produktionsleitung, Lichttechnik, Werbung usw. Hand in Hand. Regie inne zu haben, bedeutet auch, viele Belange ausserhalb des künstlerischen Schaffens mit den Darstellenden wahrzunehmen und abzudecken. Eine solide und detaillierte Planung aller Aufgaben hinter der Bühne ist genauso wichtig, wie die Inszenierungsarbeit selbst. Was muss ich an Wissen selber mitbringen und was kann ich delegieren? Um den Teilnehmenden so viele Fragen wie möglich beantworten zu können, ist dieser Kurs bewusst als Workshop zu sehen. Sie stellen ihre Fragen - unser Dozent versucht diese so detailliert wie möglich zu beantworten. Hier wird Ihnen geholfen!
Grenchen
18 - 99 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
06.06.2021
Kinder Improkurs Der Kurs ist für alle Kinder zwischen 7 und 10 Jahren, die gemeinsam mit uns in die Welt des Improtheaters eintauchen möchten.

Improvisation bildet und macht Spass, fördert Offenheit, Spontanität und Akzeptanz aber vor allem deine Kreativität! Bei uns kannst du deine Spielfreude und Phantasie ausleben und viele neue Seiten an dir entdecken. Was du im Impro-Theater lernst, hilft dir auch in der Schule und deinem ganzen Leben. Durch diese Form des Theaters wirst du mutiger, durchsetzungsfähiger aber auch teamfähiger und du lernst, besser auf deine Mitmenschen einzugehen.

Inhalt
In diesem Kurs lernst du die wichtigsten Grundlagen des Impro-Theaters kennen. Wir befassen uns unter anderem mit Gefühlen, lernen wie man in verschiedene Figuren schlüpfen kann und spielen gemeinsam viele Impro-Games. Der Spass und die Freude stehen dabei immer im Vordergrund! Bei uns gibt es kein Richtig und kein Falsch! Also trau dich und melde dich jetzt an, wir freuen uns riesig auf dich!

Hinweis 1
Dieser Kurs ist nur für die Kinder :). Erwachsene sind leider nicht zugelassen (auch nicht zum zuschauen) – stattdessen können alle Eltern gern brunchen oder mit lieben Menschen Kaffee trinken gehen.
Zürich
7 - 10 | theater anundpfirsich
09.06.2021 - 30.06.2021
Spezialkurs: Find the Game - Play the Game chnell und simpel – funny und silly – spassig und schlüssig sollte es sein, das Game im Game. Vier Wochen findest du mit Donat heraus, wie du das Spiel im Spiel entdeckst, es lebst, liebst und weiterentwickelst. Eben den Moment, wo die Comedy entsteht, findest.

Was ist „das Game“ überhaupt und wie finde ich es? Aufmerksamkeit, Spielfreude und das Unterstützen des Partners sind der Schlüssel, um die Patterns innerhalb einer Szene zu entdecken, zu bedienen und auszuspielen. In diesem Kurs lernst du, wie du „das Game“ schnellstmöglich findest und es zu seinem Höhepunkt steigerst. Find it. Stick to it. Donat ist dieser Idee in Chicago auf die Schliche gekommen und zeigt dir die Kunst der kurzweiligen Spielerei auf der Improbühne!
Zürich
16 - 99 | theater anundpfirsich
12.06.2021 - 13.06.2021
Regisseure sind auch nur Menschen Wie komme ich auf die richtigen Ideen? Wie bereite ich eine Probe vor? Woher nehme ich die sogenannten Regieeinfälle? Wie kommuniziere ich mit den Schauspieler/innen? Wie kann ich alles gleichzeitig im Auge behalten? Und was ist überhaupt ein Regiekonzept? Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns hier, und zwar sehr Praxis orientiert! Anhand eines konkreten Theaterstückes über wir die einzelnen Arbeitsschritte und sprechen über die Tücken des Regieführens.
Dozentin: Barbara Bircher
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
12.06.2021 - 13.06.2021
Method Acting Zürich mit Herbert Fischer The Method - Die weit verbreitete Methode des Darstellens, die von Lee Strasberg in den 30er und 40er Jahren entwickelt und in dem 1947 gegründeten Actor's Studio in New York, erprobt wurde. Ein entsprechendes Training führt zu einer allgemeinen Sensibilisierung für die eigenen psychischen und physischen Prozesse, sowie für die der Rolle. Zur Entwicklung der darstellerischen Kreativität und zur Entfaltung der (besonders auch für den Filmschauspieler) wichtigen Fähigkeit, die Umrisse einer Figur mit eigenem Erleben zu füllen.

Herbert Fischer Regisseur aus München
1970-72 Engagement am Staatstheater Braunschweig
1972-79 Engagement am Schauspielhaus Bochum, dann Deutsches Schauspielhaus Hamburg.
Seit 1981 ist er selbständig tätig als Schauspieler, Regisseur und vor Allem Schauspiellehrer.
Zürich
0 - 99 | Method Acting
26.06.2021
Die Suche nach dem richtigen Theaterstück leicht gemacht (Fernkurs) Ein Fernkurs für Regie, Produktionsleitung und Lesekommission. "Lustig, aber kein Schenkelklopfer und ja nicht unter der Gürtellinie. Tiefgründig, aber nicht zu tiefgründig. Und bitte etwas, das wir noch nicht gelesen haben." Theaterstücksuche ist zeitaufwendig. Der Kurs soll Möglichkeiten zeigen, gezielter zu suchen, Prioritäten zu setzen, das Passende für die eigene Gruppe zu finden. Zusammen finden wir heraus, wo die Stärken einer Gruppe liegen und welches Zielpublikum man bedienen will. Zudem werden verschiedene Verlage und deren Programme genauer betrachtet. Die Zusammenarbeit zwischen Breuninger Verlag und teaterverlag elgg bietet eine gute Gelegenheit, mit den beiden grossen Lieferanten von Theaterstücken in der Schweiz zusammenzukommen und einen Einblick in die Schweizer Dramatik zu erhalten.

Dozenten: Enrico Maurer (Breuninger), Adrian Kurmann (elgg)
Kehrsatz
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
11.07.2021 - 17.07.2021
Sommer-Theaterlager für Kinder (9 bis 13 Jahre) Theaterlager heisst: Eine Woche lang Theater spielen, ein ganzes Stück oder verschiedene Szenen von Null (Thema) auf Hundert (Vorstellung) in der Gruppe zu erfinden, zu entwickeln und auf die Bühne zu bringen, dich auf Spiel- und Theaterexperimente einzulassen, dazwischen am Lagerfeuer eine "Schoggibanane" braten und (wenn das Wetter mitmacht) Baden gehen und am Schluss der Woche den Eltern und allen Angehörigen eine selbstgemachte Aufführung zeigen. Wir sind in einer grossen und wunderschönen, Mühle aus dem Jahre 1821 mit Kräuter- und Blumengarten, im kleinen Ort Lützelflüh und schlafen im Mehrbett-Zimmern (www.kulturmuehle.ch). Hier haben wir ganz viel Platz zum Spielen, Theaterspielen und den den Sommer in vollen Zügen zu geniessen. Langweilig wird es bei uns mit Bestimmtheit nie!

Lagerleitung: Barbara Bircher und ihre Kursbegleiterin und Köchin
Lützelflüh
9 - 13 | Gesamtschule für Theater Grenchen
12.07.2021 - 16.07.2021
Sommerferienkurs 1 Zirkusschule Tortellini In den Ferienzirkuswochen können Kinder und Jugendliche tief in die kunterbunte Zirkuswelt eintauchen, Kreativität und Bewegungslust freien Lauf lassen. Die jungen Artistinnen und Artisten können verschiedene Zirkus-Disziplinen ausprobieren und erlernen.

Zum Abschluss zeigen die jungen ArtistInnen, was sie gelernt haben. Hereinspaziert liebes Publikum zur Abschlussvorstellung!
Luzern
6 - 15 | Zirkusschule Tortellini
12.07.2021 - 16.07.2021
Ferienworkshop für Kinder (8 bis10 Jahre) Hast du Interesse daran, die Ausdrucksmöglichkeiten von Körper, Bewegung und Sprache kennenzulernen? Wir fantasieren, erfinden, experimentieren und entwickeln eigene Ideen und Szenen.

Am Schluss zeigen wir unsere Geschichte in einer kleinen Werkstattaufführung.
Schönenwerd
8 - 10 | Oltner Schauspielschule
18.07.2021 - 24.07.2021
Sommer-Theaterlager für Jugendliche (14 bis 18 Jahre) Wir sind eine Woche in einer sanft renovierten und wunderschönen Mühle aus dem Jahre 1821 mit Kräuter- und Blumengarten, im kleinen Ort Lützelflüh und schlafen im Mehrbett-Zimmern (www.kulturmuehle.ch).
Hier haben wir ganz viel Platz zum Theaterspielen und den Sommer in vollen Zügen zu geniessen. Theaterlager heisst auch: Ein Stück oder verschiedenen Szenen von Null (Thema) auf Hundert (Vorstellung) zu erarbeiten. Dazwischen werden wir allgemeine Schauspiel-Übungen machen, am Lagerfeuer Würste braten, in der Emme baden und abends ein Freilichttheater in der nahen Umgebung besuchen. Hast Du Lust, dich und andere neu kennen zu lernen, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen, dich bei Theater-Experimenten einzubringen und in andere Rollen zu schlüpfen? Dann bist du herzlich willkommen. Langweilig wird es bei uns nie!

Lagerleitung: Alex Truffer und Marc-André Flück und Koch
Lützelflüh
14 - 18 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
19.07.2021 - 23.07.2021
Vorlesen und Zuhören Vorlesen – zwischen Kulturtechnik und Sprechkunst.

Texte fordern heraus: unser Verstehen, unsere Vorstellungskraft, unsere Fähigkeit, neu zu denken und Gedachtes mündlich zu vermitteln.
Was heisst „gut vorlesen“, wann entsteht „Kino im Kopf“?

Vom Hören zum Zuhören, Mitdenken, Verstehen und Feedback geben. Dialogisches Erarbeiten von angemessenen Sprechfassungen.

Elemente der Leselehre: Gliederung, Akzentuierung, Formstufen der Artikulation, Sprechhaltung und Hörerbezug. Die Sprechsituationen im Text und die Sprechsituation des Vorlesens. Sich „sprechbereit“ machen: Körper, Atem, Stimme, Aussprache, kurz: Auftrittskompetenz.

Welche Texte eignen sich zum Vorlesen, welche weniger? Warum? Wann ist es sinnvoll, einen Text auswendig zu lernen und vorzutragen?

Wie veröffentlichen wir unsere Arbeit? Als Lesung, als Performance, als CD, als Podcast?
Goldau
22 - 65 | PHSZ / Till-Theaterpädagogik
19.07.2021 - 23.07.2021
Sommerferienkurs 2 Zirkusschule Tortellini In den Ferienzirkuswochen können Kinder und Jugendliche tief in die kunterbunte Zirkuswelt eintauchen, Kreativität und Bewegungslust freien Lauf lassen. Die jungen Artistinnen und Artisten können verschiedene Zirkus-Disziplinen ausprobieren und erlernen.

Zum Abschluss zeigen die jungen ArtistInnen, was sie gelernt haben. Hereinspaziert liebes Publikum zur Abschlussvorstellung!
Luzern
6 - 15 | Zirkusschule Tortellini
26.07.2021 - 30.07.2021
Spannende Theaterwoche: Frauenpower- Powergirls 2021 ist ein wichtiges Jahr für Frauen und Mädchen, darum erfinden wir passend dazu ein Theaterstück zum Thema Frauenpower und Powergirls. Hast du Lust, in neue Rollen zu schlüpfen und deiner Fantasie freien Lauf zu lassen?
tell dir vor: es war einmal ein kleines beschauliches Land, umgeben von wunderbarer Natur. In diesem Land hatten aber Mädchen und Frauen jahrelang nichts mitzureden, bis endlich das Jahr 1971 kam. Spielerisch setzen wir uns mit dem Thema 50 Jahre Frauenstimmrecht und berühmten Frauen auseinander, ganz auf das Alter der Kursteilnehmer/innen zugeschnitten. Gemeinsam erfinden wir Geschichten über starke Mädchen und Frauen. Natürlich spielen dabei auch Männer und Jungs eine grosse Rolle, darum freuen wir uns genauso über Anmeldungen von Jungs sowie von vielen Mädchen. Unter professioneller Anleitung erarbeiten wir dann unser eigenes Theaterstück.

Am Freitag 30. Juli heisst es dann „Vorhang auf“ und wir zeigen unsere Geschichte vor einem Publikum. Sollte die Coronasituation keine Aufführung vor Publikum zulassen, werden wir bereits während der Woche damit beginnen, unser Stück filmisch festhalten, damit am Ende auch Eltern und Freunde sehen können, was für Ideen entstanden sind.

Mitbringen:

Znüni
Zmittag
Zvieri
Getränk
bequeme und rutschfeste Schuhe (Täppeli)
bequeme Kleider
ev Spiele für die Mittagspause

Wetzikon
10 - 18 Kathrin Maja Frei |
02.08.2021 - 06.08.2021
Regieseminar in Madrid Wie kreiert man mit den Mitteln des Theaters große filmische Bilder?


Auf der großen Leinwand bekommen wir problemlos große Bilder zu sehen: eine Schlacht, eine Autoverfolgung, eine Schifffahrt, Revolutionen, Pferde im Galopp,... kann das Theater das auch schaffen - mit der gleichen Macht? An welchen Mitteln bedienen sich Regisseure und Schauspieler, um diese Illusionen zu schaffen?

In diesem Kurs werden wir mit dem Stück „ Tschick“ von Wolfgang Herrndorf in der Fassung von Robert Koall arbeiten.



*Einführung in das epische Theater

*Der Kern einer Szene

*Die Einfachheit des Theaters

*Die Macht des Auftritts (jede Gruppe soll zwei verschiedene Auftritte inszenieren)

*Arrangements. Die Inszenierung der nicht sprechenden Schauspieler. Was tun sie?

*Umgang mit Raum

*Rhythmus

*Fokus

*Schauspielführung


In Kleingruppen werden eigene Umsetzungen praktisch erprobt.

Marcelo Díaz wird mehrmals selbst inszenieren.

Übernachtung:Die Organisation des Kurses sorgt, wenn gewünscht, für eine komfortable Pension mit privat Bad im Zentrum von Madrid. Preis Einzelzimmer 40 Euros und 52 Doppelzimmer pro Nacht in Hostal „Don Juan“


Sprache:Deutsch


Der Kurs richtet sich an Laien oder professionellen Schauspieler/ innen und Regisseur/innen, Theaterpädagog/innen, an Schauspiel, Regie so- wie Filmstudierende und an Personen, die mit Theater zu tun haben.

Sollte es wegen Covid Reisebeschränkungen geben, bekommen die Teilnehmer das Geld zurück oder der Betrag gilt als Gutschrift für zukünftige Kurse.

Madrid
16 - 99 Marcelo Diaz |
08.08.2021 - 13.08.2021
Improcamp auf der Burg Impro von frühmorgens bis tief in die Nacht hinein! Hast du Lust, eine ganze Woche zu improvisieren, ohne WENN und ABER? Und das auch noch in der phantasievollen, mittelalterlichen Atmosphäre einer Burg? Dann ist das «Improcamp auf der Burg» genau das Richtige für dich. Dieser Kurs ist für alle – egal, ob Frischling oder Wiederholungstäter.

Eat, drink, sleep improv!
Wir möchten euch die Möglichkeit geben – über die Abend-Workshops hinaus, wo der Fokus vor allem auf einzelnen Theatertechniken liegt – eine Woche lang Impro zu leben, ohne ans Büro, Fernsehen, Essen und Schlafen denken zu müssen. In so einem ‚Impro-Tauchbad’ lernt ihr eure Mitspieler schnell besser kennen, baut Vertrauen auf und erlebt ein beflügeltes Zusammenspiel. Ausserhalb der Trainingsblöcke, wo ihr das Improspiel erlernen bzw. verbessern könnt, bietet euch das «Improcamp auf der Burg» auch Gelegenheit, euch mit anderen Improinteressierten und -fanatikern auszutauschen, Leute für gemeinsame Projekte kennenzulernen etc. Wir übernehmen die Burg und sind für eine Woche Selbstversorger – ganz rustikal und mystisch: Ideal um Abstand vom Alltag zu nehmen und einzutauchen in die Impro-Welt. In der Burg stehen 3 Zwei-Bettzimmer zur Verfügung, nach dem Modus „first come first serve“. Darüber hinaus haben wir 5 weitere Mehrbettzimmer, die wir aufteilen können. Wer für eine Nacht (oder auch einen Tag) mal Ruhe braucht, für den haben wir auch ein Ruhezimmer. Für Teilnehmer mit beschränkten finanziellen Mitteln, bieten wir eine beschränkte Anzahl Plätze für Wenigverdiener an. Dies sind subventionierte Plätze, auf die man sich mit einer kurzen Begründung/Erläuterung seiner Situation an kurse@pfirsi.ch bewerben kann. So wollen wir sicherstellen, dass niemandem nur wegen seiner/ihrer finanziellen Situation nicht mitkommen kann. Natürlich wird die Nachricht von unserer Seite nicht gespeichert und absolut vertraulich behandelt.

Inhalt
Den Inhalt des Impro-Camps können die Teilnehmenden mitbestimmen. Wir arbeiten in verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Themen wie z.B. Einsteigen & Spielen, Comedy, Geschichtenerzählen, Langformen, improviserte Musik & Gesang, und weitere Themen, welche sich die Teilnehmenden wünschen. Ausserhalb des Impro-Trainings, bieten wir ein tolles Rahmenprogramm an, welches nach Lust und Laune besucht werden kann. Z.B.: Special Abend-Impro-Kurse, Ritterspiele, Drachentöten, Yoga, Schnitzeljagd, Lagerfeuer-Minnegesang, Prinzessinnen retten und was uns sonst noch alles einfällt! Natürlich können die Teilnehmenden auch hier Wünsche einbringen und sich aktiv beteiligen. Alles im Sinne: «Wir verschanzen uns eine Woche in einer Burg und beleben diese phantasievoll und improvisiert.» Wir freuen uns mit euch 6 Tage in die Welt der Impro, der Phantasie, der Burgen und der Märchen abzutauchen. Ohne Alltag aber mit viel Spass, Erholung und neuen Freunden!

Campdaten
Ankunft: Sonntag 8.8.2021, ca. 14.00 Uhr
Abreise: Freitag 13.8.2021, ca. 13.00 Uhr

Und hier findet ihr Bilder von unserem letzten Camp auf Burg Rotberg: Link!
Mariastein
18 - 99 | theater anundpfirsich
15.08.2021 - 20.08.2021
Improcamp auf der Burg Impro von frühmorgens bis tief in die Nacht hinein! Hast du Lust, eine ganze Woche zu improvisieren, ohne WENN und ABER? Und das auch noch in der phantasievollen, mittelalterlichen Atmosphäre einer Burg? Dann ist das «Improcamp auf der Burg» genau das Richtige für dich. Dieser Kurs ist für alle – egal, ob Frischling oder Wiederholungstäter.

Eat, drink, sleep improv!
Wir möchten euch die Möglichkeit geben – über die Abend-Workshops hinaus, wo der Fokus vor allem auf einzelnen Theatertechniken liegt – eine Woche lang Impro zu leben, ohne ans Büro, Fernsehen, Essen und Schlafen denken zu müssen. In so einem ‚Impro-Tauchbad’ lernt ihr eure Mitspieler schnell besser kennen, baut Vertrauen auf und erlebt ein beflügeltes Zusammenspiel. Ausserhalb der Trainingsblöcke, wo ihr das Improspiel erlernen bzw. verbessern könnt, bietet euch das «Improcamp auf der Burg» auch Gelegenheit, euch mit anderen Improinteressierten und -fanatikern auszutauschen, Leute für gemeinsame Projekte kennenzulernen etc. Wir übernehmen die Burg und sind für eine Woche Selbstversorger – ganz rustikal und mystisch: Ideal um Abstand vom Alltag zu nehmen und einzutauchen in die Impro-Welt. In der Burg stehen 3 Zwei-Bettzimmer zur Verfügung, nach dem Modus „first come first serve“. Darüber hinaus haben wir 5 weitere Mehrbettzimmer, die wir aufteilen können. Wer für eine Nacht (oder auch einen Tag) mal Ruhe braucht, für den haben wir auch ein Ruhezimmer. Für Teilnehmer mit beschränkten finanziellen Mitteln, bieten wir eine beschränkte Anzahl Plätze für Wenigverdiener an. Dies sind subventionierte Plätze, auf die man sich mit einer kurzen Begründung/Erläuterung seiner Situation an kurse@pfirsi.ch bewerben kann. So wollen wir sicherstellen, dass niemandem nur wegen seiner/ihrer finanziellen Situation nicht mitkommen kann. Natürlich wird die Nachricht von unserer Seite nicht gespeichert und absolut vertraulich behandelt.

Inhalt
Den Inhalt des Impro-Camps können die Teilnehmenden mitbestimmen. Wir arbeiten in verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Themen wie z.B. Einsteigen & Spielen, Comedy, Geschichtenerzählen, Langformen, improviserte Musik & Gesang, und weitere Themen, welche sich die Teilnehmenden wünschen. Ausserhalb des Impro-Trainings, bieten wir ein tolles Rahmenprogramm an, welches nach Lust und Laune besucht werden kann. Z.B.: Special Abend-Impro-Kurse, Ritterspiele, Drachentöten, Yoga, Schnitzeljagd, Lagerfeuer-Minnegesang, Prinzessinnen retten und was uns sonst noch alles einfällt! Natürlich können die Teilnehmenden auch hier Wünsche einbringen und sich aktiv beteiligen. Alles im Sinne: «Wir verschanzen uns eine Woche in einer Burg und beleben diese phantasievoll und improvisiert.» Wir freuen uns mit euch 6 Tage in die Welt der Impro, der Phantasie, der Burgen und der Märchen abzutauchen. Ohne Alltag aber mit viel Spass, Erholung und neuen Freunden!

Campdaten
Ankunft: Sonntag 15.8.2021, ca. 14.00 Uhr
Abreise: Freitag 20.8.2021, ca. 13.00 Uhr

Und hier findet ihr Bilder von unserem letzten Camp auf Burg Rotberg: Link!
Mariastein
16 - 99 | theater anundpfirsich
16.08.2021 - 20.08.2021
Sommerferienkurs 3 Zirkusschule Tortellini In den Ferienzirkuswochen können Kinder und Jugendliche tief in die kunterbunte Zirkuswelt eintauchen, Kreativität und Bewegungslust freien Lauf lassen. Die jungen Artistinnen und Artisten können verschiedene Zirkus-Disziplinen ausprobieren und erlernen.

Zum Abschluss zeigen die jungen ArtistInnen, was sie gelernt haben. Hereinspaziert liebes Publikum zur Abschlussvorstellung!
Luzern
6 - 15 | Zirkusschule Tortellini
18.08.2021 - 26.08.2023
MAS Theaterpädagogik Der MAS Theaterpädagogik ist der Aufbaukurs des modular organisierten Studienganges Master of Advanced Studies in Theaterpädagogik und umfasst insgesamt 60 ECTS-Punkte. Davon sind 20 ECTS-Punkte Bestandteil des vorgängig zu absolvierenden CAS Theaterpädagogik.

Der MAS Theaterpädagogik schliesst mit 40 Credits und dem Titel Master of Advanced Studies Pädagogische Hochschule Schwyz in Theaterpädagogik ab.

Arbeitsfelder:
• Konzeption und Vorbereitung eines theaterpädagogischen Projekts im eigenen Berufsfeld oder erweiterten beruflichen Umfeld (Projektmanagement)
• Realisation eines Theaterprojekts in der Studiengruppe mit öffentlichem Auftritt
• Lernen am Projekt – Erforschen und Reflektieren des Spielprozesses und des Theaterprojekts
• Einblick in verschiedene Produktionsaufgaben wie Bühnengestaltung, Kostüme, Technik, Werbung usw.
• Beantwortung spezifischer Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Praxisprojekt (Projektberatung)
• Reflexion des Praxisprojekts aus der Sicht einer spezifischen Fragestellung und unter Einbezug von Theorieansätzen aus dem Lehrgang und der Literatur
• Musik im Theater
• Theatertheorien
• Vertiefung Dramaturgie

Lernziele:
Erweiterte Spiel- und Gestaltungsfähigkeit:
• Fähigkeit, in der szenischen Improvisation eine Figur zu entwickeln, anzureichern und zu differenzieren – eine Figur im Kontext mehrerer Szenen aufzubauen und zu verdichten – Spielprozesse theatertheoretisch zu reflektieren
• Vertiefte dramaturgische und inszenatorische Kenntnisse (Entwicklung eines Stückes, Spannungsverlauf, Analyse Stücktext)
• Kenntnis verschiedener Produktionsaufgaben

Planung und Durchführung eines theaterpädagogischen Projektes:
• Fähigkeit, das Gelernte in einem Praxisprojekt auf eine Zielgruppe im eigenen Berufsfeld oder beruflichen Umfeld zu übertragen
• Fähigkeit, die im Praxisprojekt untersuchte theaterpädagogische Fragestellung praktisch und theoretisch zu untersuchen und zu beschreiben
Goldau
22 - 65 Jörg Bohn | PHSZ / Till-Theaterpädagogik
18.08.2021 - 17.11.2021
Schauspiel - ein Grundkurs (10 Abende) Sind Sie neugierig auf die Welt des Schauspiels und haben Lust, sich selber in verschiedene Rollen und Situationen auszuprobieren? Dann sind Sie bei diesem 10-Abend-Schauspielkurs genau richtig! Anfänger wie aber Spielende mit etwas Grunderfahrung sind herzlich willkommen. Die Welt des Schauspiels ist ein grosses, spannendes und persönliches Experimentierfeld. Sich in der Gruppe in bekannten und nie geahnten Facetten zu erfahren, stärkt das Selbstbewusstsein und erweitert den Horizont. Fun Games, Wahrnehmungsübungen, Körperausdruck, Rollenspiele, Figurenentwicklung, Dramaturgie und Szenenaufbau, Stimme, Text und Subtext, Improvisationstechniken und ganz viel Spass sind die Theater-Werkzeuge und Türöffner dazu. Und mit spielerischer Leichtigkeit erlernen Sie ganz nebenbei Grundlagen der Schauspielkunst.

Dozentin: Susanna Hug
Bern
18 - 99 Susanna Hug | Gesamtschule für Theater Grenchen
21.08.2021
Salz, Pfeffer, Öl und Essig - 4 Goldene Regeln für Regie und Schauspiel Ein Kurs für Regisseur/innen sowie Darstellende und solche, die es werden wollen. Die Regie muss die gleiche (Bühnen-) Sprache wie die Darstellenden sprechen! Körper im Raum, Subtext, Akzentsetzungen im Text sowie die Melodie und Rhythmik in einem Text sind unsere vier Kursthemen. Verstehen wir uns? Dann kommen bei einer Inszenierung beide Seiten (Darstellende und Regie) effizient voran. Alle vier Elemente sind massgebend für eine lebendige Textgestaltung und können die Aussage eines Textes massiv verändern. Arbeiten Sie also effizient und zielorientiert mit ihrem Ensemble - sprechen Sie die gleiche Sprache. Ein Kurs, welcher für beide Seiten sehr zu empfehlen ist und sich in erster Linie auf die Textarbeit konzentriert. Speziell die Regie muss dieses Wissen an das Spiel weitergeben können.
Grenchen
18 - 99 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
21.08.2021 - 22.08.2021
Lichter-Welten Ein Kurs für alle die sich für die Welt der Theaterbeleuchtung interessieren. In der Theaterbeleuchtung ist alles enthalten, was an Licht realisiert werden muss - egal wo. Denn alles, was es an Licht gibt, wird in irgendeiner Bühnen-Inszenierung realisiert. Die Theaterbeleuchtung legte den Grundstein für die Beleuchtung von Architektur, Konzerten, Eventlicht und viele andere Lichtarten. Kursinhalte: Geschichte der Theaterbeleuchtung, Strom und Sicherheit, Beleuchtungskörper, -arten und -positionen, Filtertechniken, Farbzusammenhänge und deren Wirkung, Linsen, Reflektoren, Fassungen und Zubehör, Lichtsteuerungssysteme, Grossbild-Projektionen. Konkret bedeutet das: Unterricht auf der einzigartigen Bühne der KammerspieleSeeb (www.kammerspiele.ch), Demonstrationen, Scheinwerfer abrichten, Lichtstimmungen entwerfen und programmieren, Führung durch die Theatertechnik vor Ort.

Dozent: Ueli Riegg
Bachenbülach
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
21.08.2021
Salz, Pfeffer, Öl und Essig - 4 Goldene Regeln für Schauspiel und Regie Ein Kurs für RegisseurInnen und solche, die es werden wollen. Die Regie muss die gleiche (Bühnen-) Sprache wie die Darstellenden sprechen! Körper im Raum, Subtext, Akzentsetzungen im Text sowie die Melodie und Rhythmik in einem Text sind unsere vier Kursthemen. Verstehen wir uns? Dann kommen bei einer Inszenierung beide Seiten (Darsteller und Regie) effizient voran. Alle vier Elemente sind massgebend für eine lebendige Textgestaltung und können die Aussage eines Textes massiv verändern. Arbeiten Sie also effizient und zielorientiert mit Ihrem Ensemble - sprechen Sie die gleiche Sprache. Ein Kurs, welcher für RegisseurInnen wie auch für Darstellende sehr zu empfehlen ist und sich in erster Linie auf die Textarbeit konzentriert. Die Regie muss dieses Wissen an die Darstellenden weitergeben können.

Dozent: Alex Truffer

Grenchen
18 - 99 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
22.08.2021
Leseprobe - ein wichtiger Einstieg ins Theaterprojekt Die "Leseprobe" kennt jeder Theaterspielende. Sinn und Zweck sind aber oft unklar; die Motivation hält sich in Grenzen. In diesem Kurs entdecken wir die vielseitigen Chancen, die mit "dem Lesen" des Stückes einhergehen. "Wichtig ist nicht was ich mitteile, sondern wie ich es mitteile." Das Soziogramm: wie stehen die Figuren zueinander und untereinander im Kontext des Stückes und welche Charaktere und Rolleneigenschaften werden aus dem Text sichtbar? Welche möglichen "Biografien der Figuren" zeichnet sich ab? Welche Absichten (Subtext) verfolgen die Figuren bei dem was sie tun und sagen? Wie verändern sich die Figuren innerhalb des Stückablaufes? Eine so fundierte Leseprobe wird zum lustvollen "Kick-off" in die Probearbeit. Sie hilft allen Beteiligten zu einem klaren und gemeinsamen Stückverständnis.

Dozent: Peter Locher
Grenchen
18 - 99 Peter Locher | Gesamtschule für Theater Grenchen
26.08.2021 - 17.02.2022
Theaterwerkstatt Wir entwickeln kurze Szenen aus eigenständiger Gruppenarbeit und lassen die anderen daran teilhaben. Wir spielen eine Geschichte nach oder wir erfinden selber eine. Die Kinder können träumen, lachen und zeigen was in ihnen steckt. Durch das Verkleiden sind wir unserer Rolle noch näher. Die Fantasie und Kreativität stehen immer im Vordergrund. Neben verschiedenen Theaterritualen, Körpertraining, Sprech- und Stimmübungen werden hier auch Grundlagen des Schauspielens vermittelt.

Dieser Kurs wird als Semesterkurs geführt und richtet sich nach dem Schulkalender von Männedorf. Ein Übertritt ins nächste Semester benötigt keine Anmeldung. Abmeldung jeweils bis vier Wochen vor Semesterende. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Kursalter: Kindergartenkinder
Männedorf
4 - 6 Isabelle Glur | Kindertheater Tamtam
26.08.2021 - 17.02.2022
Improvisationstheater für Oberstufenschüler Improvisationstheater ist eine spielerische Theaterform. Durch das Improvisieren lernst du ohne Druck vor anderen zu sprechen. Du kriegst viel Raum, um deine kreative Seite zu entdecken und deine Kommunikation zu verbessern. Aber am Wichtigsten: Improtheater macht einfach Spass.

Dieser Kurs ist für Theatererfahrene wie auch für Neueinsteiger*innen.

Dieser Kurs wird als Semesterkurs geführt und richtet sich nach dem Schulkalender von Männedorf. Ein Übertritt ins nächste Semester benötigt keine Anmeldung. Abmeldung jeweils bis vier Wochen vor Semesterende. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Kursalter: Oberstufe
Männedorf
13 - 16 Isabelle Glur | Kindertheater Tamtam
28.08.2021
Status-Spielereien Haben Sie gewusst, dass Sie mit Ihrem Status spielen und ihn verändern können? Dass Sie damit die Szene beleben und verändern können? In diesem Kurs lernen Sie sich nach den Grundsätzen von Keith Johnstone in verschiedenen Status zu bewegen und ihn spielerisch zu variieren. In der Szenenarbeit erfahren Sie, wie Ihr Verhalten den Status Ihrer Mitspielenden verändern kann und wie Sie die Szene "zum Kippen" bringen. Der Status der Figuren zueinander ist erkennbar an der Körpersprache, an Handlungen und an der Sprechweise der Spielenden. Es gibt keinen neutralen Status - es zeigt sich immer ein Gefälle. Und wie ist es, wenn sich eine Figur eines gesellschaftlich hohen Ranges plötzlich im Tiefstatus befindet? Status - ein lustvolles und spannendes Thema in der Schauspielarbeit.

Dozentin: Susanna Hug
Grenchen
18 - 99 Susanna Hug | Gesamtschule für Theater Grenchen
28.08.2021 - 19.06.2022
Schauspiel-Atelier SFS der Schauspiellehrgang für Kinder und Jugendliche Schauspiel Atelier SFS
Das Schauspiel-Atelier SFS ist ein zertifizierter Schauspiellehrgang für Kinder und Jugendliche. Es ist eine Vorbereitung für alle die den Wunsch haben Schauspieler*in zu werden und in einem Film mitzuspielen. Es ist aber auch ein kreativer Grundkurs der Durchlässigkeit lehrt und die Wahrnehmung schult. Das Wichtigste ist die Lust auf die Auseinandersetzung mit sich selbst in allen Facetten, sich mit seinem Inneren zu verbinden und seine Kreativität zu entdecken und zu fördern, seine schauspielerischen Mittel kennen zu lernen und zu trainieren. Dies immer der jeweiligen Altersstufe entsprechend.
Der Unterricht wird in 2 Altersgruppen angeboten und ist ein Training, das eine hohe Bereitschaft und grossen Einsatz fordert.
Der Kurs beinhaltet 5 Themenblöcke zu jeweils einem spezifischen Thema, in welchem mit verschiedenen Coaches und Methoden gearbeitet wird. Ein Themenblock beinhaltet 5 Wochenenden. Am Ende eines Themenblocks gibt es eine Präsentationsaufgabe wo das Erlernte umgesetzt wird. Es kann jeweils zu Beginn eines Themas in eine Klasse eingestiegen werden. Die Teilnehmer*innen können selbständig wählen, wie viele Themen im Jahr sie besuchen, da nach Beendigung des 5 Themenzyklus , dieser jährlich wieder von Neuem beginnt. Zusätzlich können während der Ferien Vertiefungswochen besucht werden. Die Schüler*innen werden, im Kursgeld inbegriffen, für Castings unterstützt und vorbereitet.
Nach Abschluss aller Themenblöcke erhältst Du das Zertifikat Schauspiel-Atelier SFS von Swiss Film School SFS ausgestellt.


Aufbau des Jahreskurses
Mittels verschiedener Ansätze und Methoden wird an Kreativität, Durchlässigkeit, Empfindsamkeit und Wahrhaftigkeit gearbeitet. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit sich selbst, Körper- und Spracharbeit, emotionales Verständnis, Spielen für die Kamera, Drehbuchanalyse, Filmwissen und Kunstverständnis.
Themen
1. Wut – Aggressionen – Kampf
2. Tränen – Trauer – Verletzlichkeit
3. Komödie – Absurd – Clown
4. Körper – Sinnlichkeit – Liebe
5. Spannung – Angst – Panik
Kursinformationen
Altersgruppen:
9-13 J (Gruppe 1) 14-18 J (Gruppe 2)
Zeitraum:
August 21 – Juni 22
Kurstage:
Jeweils SA 10 – 18 Uhr und SO 11 – 17 Uhr
Kosten:
1250 CHF/Thema (5 Weekend à Fr. 250.-)
Leitung:
Sira Topic und Christof Oswald
Du kannst die Themenblöcke einzeln buchen und bestimmst so selber, wie schnell Du den Lehrgang abschliesst. Jedes Schuljahr beginnt das Atelier wieder von neuem. Und während der Schulferien gibt es die Möglichkeit Vertiefungswochen zu besuchen. Vorbereitung und Coaching für Filmcastings sind inbegriffen.

Interessiert? Dann kannst Du Dich jetzt gleich online auf unserer Homepage anmelden, dort findest Du auch die Daten für die Themenblöcke. Für die definitive Aufnahme werden wir nach Deiner Anmeldung noch ein Gespräch mit Dir führen.

Hast Du Fragen? Dann schreib an: schauspiel@filmkids.ch

https://filmkids.ch/schauspiel-atelier-sfs/

Zürich
9 - 18 Christof Oswald | filmkids.ch
29.08.2021
"Mach den Clown?!" - eine Einführung ins Clowntheater Kennen Sie diesen Spruch? Haben Sie Bilder davon im Kopf? Positive oder negative? In diesem Kurs gehen Sie auf die Spur Ihres persönlichen Clowns oder Clownin ohne vorgefertigte Bilder. Sich mal ganz leer machen und mit Neugierde sowie Spielfreude die gegenwärtigen Impulse auf sich zukommen lassen und sie zeigen. Im Kontakt mit sich und dem Publikum sein. Jede Schwierigkeit, jeder Fehler, jede Schwäche ist sehr willkommen - denn das sind die Stärken des clownesken Spiels. Und ohne zu wollen werden Sie komisch sein. Mit gezielten Übungen und Spielen, in Einzel- und Gruppen-Improvisationen kommen Sie Ihrem Clown Schritt für Schritt näher.

Dozentin: Susanna Hug
Grenchen
18 - 99 Susanna Hug | Gesamtschule für Theater Grenchen
30.08.2021 - 23.06.2022
Improglück im Merlintheater Am Anfang steht ein Requisit oder ein Thema, um welches die Kinder mit ihren Ideen improvisieren. Geschichten entstehen und Rollen nehmen Gestalt an. In spielerischen Übungen fördern wir Teamgeist, Körpersprache, Bühnenpräsenz, Spontaneität und Authentizität.
Nach einer spannenden Phase der Improvisation bündeln wir die entstandenen Szenen und gestalten sie zu einer ästhetischen Aufführung. So entsteht etwas Einmaliges, Neues und Überraschendes. Voller Stolz betreten die Kinder bei den abschliessenden Aufführungen geschminkt, kostümiert und im Bühnenlicht die Bretter, die die Welt bedeuten.
Wermatswil / Uster
5 - 9 Natalie Frey-Gut | Merlintheater
30.08.2021 - 07.02.2022
Theaterkurs für Erwachsene Theaterarbeit verlangt die Gruppe als Anregung und Bezugspunkt. Dabei werden nicht nur künstlerische und sprachfördernde Kompetenzen erworben, sondern auch Subjekt-, Sozial- und Methodenkompetenzen. Theaterarbeit ist eine Arbeit an sich selbst. Sie kann Identität stiften und zur Integration aller beitragen. Das Theater-Angebot von MKZ richtet sich sowohl an Kinder und Jugendliche, als auch an Erwachsene.
Zürich
18 - 99 Arniko Dross | Musikschule Konservatorium Zürich
31.08.2021 - 06.07.2025
Studium Berufsschauspiel (Teilzeitpensum) Ein ganzheitliches, vierjähriges Studium zum professionellen Schauspieler bzw. zur professionellen Schauspielerin auf den Grundlagen von Bertolt Brecht und Konstantin Stanislawski.

Nebst dem eigentlichen Schauspielunterricht werden die Studierenden von geeigneten Fachlehrkräften in allen grundlegenden Kompetenzen des Schauspielberufs (Bewegung, Tanz, Musik, Sprecherziehung, Atem- & Stimmtraining, Bühnenkampf, etc.) unterwiesen und erarbeiten sich zudem eine theoretische Grundbildung in den Fachbereichen Theaterwissenschaft, Ästhetik, Kunst- und Kulturgeschichte. Zusätzlich erproben die Studierenden ihr Können – beginnend ab dem zweiten Studienjahr – in der Realisation von mehreren öffentlichen Aufführungen. Im dritten Studienjahr wird zudem das Spielen vor der Kamera im Rahmen eines Filmprojekt geübt.

Das Studium kann berufsbegleitend absolviert werden.
Schönenwerd
18 - 34 | Oltner Schauspielschule
02.09.2021 - 12.05.2022
Improwerkstatt Gemeinsam improvisieren wir Szenen, entwickeln Geschichten und erschaffen Rollen ohne Textvorlagen. Du lernst viel über den Ansatz des Improvisierens, die Rollenarbeit und Auftrittskompetenz. Und Du wirst viel zu lachen haben.

Im April öffnen wir die Theatertüren und präsentieren dem gespannten Publikum unser Stück .
Wermatswil / Uster
13 - 20 Natalie Frey-Gut | Merlintheater
02.09.2021 - 12.05.2022
Erwachsenenkurs: Stückentwicklung über Improvisation Am Anfang steht ein Requisit oder ein Thema zu welchem wir mit all unseren Ideen improvisieren. Geschichten entstehen, Rollen nehmen Gestalt an. Wir setzen uns mit Authentizität im Spiel, mit Körpersprache, Bühnenpräsenz und Rollenarbeit auseinander.

Nach einer spannenden Phase der Improvisation entsteht ein ganzes Stück, welches in feinarbeit inszeniert wird - nach wie vor aber ohne Textvorgaben. Es entstehen gehaltvolle und unterhaltsame Stücke, auf welche sich unser Stammpublikum jährlich freut!
Wermatswil / Uster
18 - 99 Natalie Frey-Gut | Merlintheater
02.09.2021 - 02.06.2022
Improzauber im Merlintheater Am Anfang steht ein Requisit oder ein Thema, um welches die Kinder mit ihren Ideen improvisieren. Geschichten entstehen und Rollen nehmen Gestalt an. In spielerischen Übungen fördern wir Teamgeist, Körpersprache, Bühnenpräsenz, Spontaneität und Authentizität.
Nach einer spannenden Phase der Improvisation bündeln wir die entstandenen Szenen und gestalten sie zu einer ästhetischen Aufführung. So entsteht etwas Einmaliges, Neues und Überraschendes. Voller Stolz betreten die Kinder bei den abschliessenden Aufführungen geschminkt, kostümiert und im Bühnenlicht die Bretter, die die Welt bedeuten.
Wermatswil / Uster
10 - 12 Natalie Frey-Gut | Merlintheater
05.09.2021
Schminken im Theater - Die Verwandlung durch Make-up Glamour, Glitzer-Make-up, Horrormasken, Totenköpfe, Schnitt-/Schürfwunden, blaue Flecken, Vampire, Hexen oder Feen...All dies erwartet Sie in diesem spannenden Schminkkurs. Wir lernen die verschiedenen Techniken und deren Utensilien kennen und eignen uns ein paar kleine Spezialeffekte an. Unserer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Für all diejenigen (auch Anfänger), die auf der Bühne alle Blicke auf sich ziehen wollen.

Dozentin: Christine Häberli
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
11.09.2021 - 25.06.2022
Ausbildungsprogramm «Semi-Profi» mit Zertifikat Sie suchen den Quereinstieg in den Theater-, Kabarett- oder Kleinkunstbereich oder möchten sich anderweitig dem professionellen Theaterschaffen annähern, ohne dabei ihre ganze Lebensplanung auf Schauspiel ausrichten zu müssen? Die Oltner Schauspielschule bietet mit der modularen Semi-Profi-Seminarreihe ein anspruchsvolles und gut fundiertes Ausbildungs-programm, das allen interessierten Personen zugänglich ist.

Unsere Philosophie

An der Oltner Schauspielschule wird nach einer Methode gelehrt, die auf der Theaterarbeit sowie den theoretischen Schriften von Konstantin Stanislawski und Bertolt Brecht aufbaut. Die Methode bringt die Gegensätze von psychologischem Verismus einerseits und epischem Spiel andererseits in einem ganzheitlichen Ansatz zusammen, der es den Schauspielerinnen und Schauspielern ermöglicht, die ganze Bandbreite der darstellenden Kunst zu bedienen. Im Zentrum steht dabei immer der Mensch als denkendes, fühlendes und handelndes Wesen, das sich stetig weiterentwickeln kann und möchte.
Schönenwerd
16 - 99 | Oltner Schauspielschule
11.09.2021
Das Beste herausholen - das Potenzial der Spieler/innen erkennen und fördern Das Beste aus den Schauspieler/innen herauslocken möchte wohl jede Regie. Aber wie machen wir das? Wie können Schauspielende dazu angeleitet werden, ihre Figur zu finden, stimmlich laut und deutlich zu sein, ihren Text vielfältig und überzeugend zu sprechen, Emotionen auszudrücken und auf der Bühne mit guter Präsenz aufzutreten? Ausgehend von den Fragen der Teilnehmenden werden Wege aufgezeigt, welche Schauspielende zu gutem Spiel verleiten können und Methoden, Übungen, Tipps und Tricks gleich ausprobiert.
Grenchen
18 - 99 Käthi Vögeli | Gesamtschule für Theater Grenchen
11.09.2021 - 12.09.2021
Spielkurs Figuren und Objekte Dieser Kurs lässt die Tradition der Figuren auferstehen. Bewegungen, Gestiken können aufgrund der Bewegungstechnik im Spiel subtil dargestellt werden.

Basistraining, Improvisationstechniken und Szenenarbeit mit den Figuren.
Zürich
16 - 99 Elisabetha Bleisch | Weiterbildung für Puppenspiel und Objekte
13.09.2021 - 18.10.2021
Sketche und Kurzgeschichten schreiben (Fernkurs) In manchem Schauspieler steckt auch das Talent zum Schreiben. Aber wie geht man vor, damit eine witzige Kurz-Geschichte, ein Sketch mit dramaturgischen Höhepunkt entsteht? Wie setzt man Pointen die auch über die Rampe kommen? An diesen drei Abenden im Fernkurs erhalten die Teilnehmenden das Rüstzeug, schreiben eigene Sketche, und werden darin professionell betreut.
Kehrsatz
18 - 99 Peter Locher | Gesamtschule für Theater Grenchen
18.09.2021 - 19.09.2021
Regie unplugged - sein Ensemble zielorientiert anleiten (inkl. Theaterbesuch) Ein intensiver, praxisorientierter Kurs mit max. 8 Teilnehmenden für Regisseur/innen sowie Schauspieler/innen und solche, die es werden wollen. Wir behandeln die klassischen Fehlerquellen bei der Schauspielarbeit mit Laien und dies praxisbezogen erarbeitet und besprochen. Begriffe wie Rezensieren, Mechanisieren, Anspielen und innerer Monolog werden analysiert und verständlich aufgezeichnet. Der Kurs ist als Workshop gestaltet wird mit dem Besuch einer Theater-Inszenierung (inklusive) sowie einem Podiumsgespräch mit Darstellenden abgerundet.
Münsingen
18 - 99 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
19.09.2021
Komik auf dem Prüfstand Ein "Crash-Kurs" für Darstellende und Regisseur/innen, die mehr über die Möglichkeiten des komischen Spiels lernen wollen. Oft sind es kleine Dinge die ausmachen, dass der Zuschauer herzhaft lachen kann.. In dem Tageskurs lernen wir verschiedene Techniken, damit verbale wie auch nonverbale Pointen grossartig und treffsicher gesetzt werden.

Dozent: Peter Locher
Grenchen
18 - 99 Peter Locher | Gesamtschule für Theater Grenchen
24.09.2021 - 03.06.2023
CAS Theaterpädagogik Der CAS in Theaterpädagogik ist der Grundlagenkurs des modular aufgebauten Studienganges Master of Advanced Studies in Theaterpädagogik. Er kann aber auch unabhängig vom MAS in Theaterpädagogik besucht werden.

Der CAS Theaterpädagogik schliesst mit 20 Credits und einem Certificate of Advanced Studies Pädagogische Hochschule Schwyz in Theaterpädagogik ab.

Arbeitsfelder:
• Körper, Bewegung, Wahrnehmung
• Fantasie und Vorstellungskraft
• Atem, Stimme, Textarbeit
• Grundlagen der Improvisation
• Grundlagen der szenischen Arbeit
• Grundlagen der Dramaturgie
• Spielleitung
• Theoretische Grundlagen und Transfer in der Praxis
• Planung, Durchführung und Auswertung eines theaterpädagogischen Projekts im eigenen Berufsfeld

Lernziele:
• vielfältige praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse der Grundlagen des Theaterspielens (wie z.B. Wahrnehmung, Körperschulung, Situation, Figur ...)
• Fähigkeit, über Improvisation einfache Figuren und Szenen zu entwickeln
• dramaturgisches Wissen (wie z.B. Spannungsbogen, Drehpunkt)
• Kenntnis inszenatorischer Interventionsmöglichkeiten
• Fähigkeit, das Gelernte ins eigene Berufsfeld zu übertragen und dort anzuleiten
• Fähigkeiten zu spiel- und theatertheoretischer Reflexion von Prozessen und Ereignissen in eigener und fremder Praxis
Goldau
22 - 65 | PHSZ / Till-Theaterpädagogik
25.09.2021
Personage - sich in neuen Charakteren austoben Ein "Crash-Kurs" für Spieler/innen, die ihr bekanntes Rollen-Repertoire erweitern wollen. In diesem Tageskurs spielen wir munter drauflos und lernen neue, ungewohnte Rollen-Charaktere (Personagen) kennen. Spielfreude und Neugier lassen uns neue Erfahrungen und Einsichten gewinnen.

Dozent: Peter Locher
Grenchen
18 - 99 Peter Locher | Gesamtschule für Theater Grenchen
26.09.2021
Glaubwürdiges Spiel in Extrem-Situationen In vielen Theaterstücken stehen Anweisungen wie: "hat einen Schwächeanfall", "fällt in Ohnmacht", "bekommt einen Hexenschuss", "fällt tot um" usw. Dies stellt oftmals eine echte Herausforderung dar. Aber mit dem richtigen Rüstzeug können auch solche Szenen glaubwürdig und packend inszeniert werden. Das Zauberwort lautet: Richtiger Einsatz der Körpersprache mit der entsprechenden Technik. Der Kurs ist für Darstellende wie aber auch für Regieleute konzipiert. Szenen aus ihren Produktionen werden gerne im Kurs mit eingebaut und gleich eins zu eins geübt.

Dozent: Peter Locher
Grenchen
18 - 99 Peter Locher | Gesamtschule für Theater Grenchen
10.10.2021 - 16.10.2021
Marionetten, Tischmarionetten, Klappmaulfiguren und Stabfiguren/ Bau und Spiel Tageskurs – 7 Tage:
Sonntag, 10. Oktober – Samstag, 16. Oktober 2021
Täglich 9.00 Uhr – 16.00 Uhr
CHF 720.-, inklusive Kursmaterial
Das Spiel ist für mich ein Grundelement für Improvisation und Körperbetrachtung. Dieses Element liegt auch im Wesen der Figuren, die wir gemeinsam kreieren. Im Lauf des künstlerischen Schaffens lernen wir die verschiedensten Materialien kennen und mit ihnen umzugehen. Ein faszinierender Prozess, der unsere Puppen zum Leben  erweckt und ihnen ein Eigenleben schenkt.

Zürich
16 - 99 Elisabetha Bleisch | Weiterbildung für Puppenspiel und Objekte
13.10.2021 - 10.11.2021
Theaterfabrik ü50 Dieser 5 Abende Kurs richtet sich an alle Theater-"Küken" über 50! Haben Sie Lust auf das Experiment "Theater"? Ein Schauspiel-Einsteigekurs für Menschen über 50. Schauspiel ist grundsätzlich an kein Alter gebunden! Schauspiel fordert den Darstellenden in erster Linie Lebensfreude, Mut zum Loslassen und Ausprobieren, sowie Hirn- und Körpertraining ab. Diese Attribute sind nicht nur jungen Menschen vorbehalten. Wer also Lust hat, sich dem Theater hinzugeben und das "Alter" mitbringt, sollte jetzt Gas geben und mit der Umsetzung beginnen. Für Schauspiel ist es nie zu spät. An fünf Abenden springen wir hinein in die Welt des Schauspiels. Wir arbeiten an klassischen Schauspiel-Themen: Wahrnehmung / Improvisation / Impulsarbeit / Rollen- und Textarbeit.

Dozent: Alex Truffer
Bern
18 - 99 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
16.10.2021
Liebesszenen - weg vom "Chnorz" zu stimmigen Szenen Der Kurs richtet sich an Spieler/innen und Regisseure, die diesem oft heiklen Thema mehr Aufmerksamkeit widmen möchten. Voraussetzung: Spiel- bzw. Regie-Erfahrung.
«...sich verliebt in die Augen schauen», «...sie umarmen sich zärtlich und es kommt zum ersten Kuss», «...verliebt drückt er sie an sich, und sich gegenseitig begehrend fallen sie aufs Sofa...» Spätestens bei solchen Anweisungen des Autors wird es den meisten Darstellenden mulmig zumute; und meistens auch der Regie. Konkret: Achtsames Heranführen der Spieler an Liebes-Szenen und Sicherheit geben, durch präzise, technische Anleitungen. Küssen ohne wirklichen Lippenkontakt. Der Kurs bietet die Möglichkeit, eigene Szenen, die man gerade übt, als «Fall-Beispiele» auszuprobieren. Ziel ist es, dass Spielende wie Regie sich am Schluss mutig an solche, letztendlich wunderbare Momente des Schauspiels heranwagen und «gewinnen». Hinweise: es werden keine «Bett-Szenen oder Nacktheit» geprobt. Der Kursleiter garantiert ein achtsames Vorgehen beim Anleiten und Proben.

Dozent: Peter Locher

Grenchen
18 - 99 Peter Locher | Gesamtschule für Theater Grenchen
18.10.2021 - 22.10.2021
Herbstferienkurs 2021 Es wird improvisiert! Gemeinsam überwinden wir Hemmungen, arbeiten an unserem Selbstvertrauen und tauchen mittels Improvisationstheater in verschiedene Rollen ein. Wir bilden jeweils altersgerechte Gruppen, so dass sich der Ferienkurs sowohl für Neulinge wie auch für Fortgeschrittene gut eignet. Am Freitag um 11.30 Uhr geben wir den Eltern einen kleinen Einblick.

Alter: Kinder der 1. bis 6. Klasse
Männedorf
6 - 12 Isabelle Glur | Kindertheater Tamtam
22.10.2021 - 23.10.2021
Körper und Stimme | mit Caroline Scholz Ott Sprechen ist Handlung - auf verschiedenen Ebenen. Um sprecherisch Handeln zu können, müssen verschiedene Entscheidungen getroffen werden: körperliche, atemtechnische und gedankliche sowie wichtige Verbindungen innerhalb des eigenen Systems erforscht und geschaffen werden.

Wir untersuchen den Zusammenhang von Körperhandlung und Sprechhandlung. Wir treten in einen aktiven Dialog mit dem Raum, den Partnerinnen und Partnern, dem selbstverfassten Textmaterial und befragen einen Text im dialogischen Ausprobieren. Wir beschäftigen uns mit den physiologischen Grundlagen der Stimmgebung.

Leitung: Caroline Scholz Ott, Schauspielerin
Biel und St. Gallen
25 - 65 | Dramatherapie
23.10.2021 - 24.10.2021
Mein Bühnenbild besteht nur aus Licht Steigen Sie ein in die Welt des Lichts: Erlangen Sie Grundkenntnisse in der Lichtgestaltung und Farbenlehre. Wir experimentieren mit Licht und Schatten aus verschiedenen Richtungen in unterschiedlichen Umgebungen und gewinnen so praktische Erkenntnisse. Farbfilter sind ein zusätzliches, wichtiges Element in der Lichtgestaltung. Durch Experimentieren mit Farbfiltern, farbigen Objekten und Hintergründe erfahren wir mehr darüber. Konkret bedeutet dies: Mit Licht modellieren durch Beleuchten aus verschiedenen Richtungen, Experimentieren mit Licht, Farben, Schatten und Reflexion. Wir arbeiten in eine kleinen Gruppe, haben einen Austausch der erlangten Erkenntnisse, beantworten Fragen und machen einen Rundgang durch den Materialpool. Kursziel: Ein bewusster Umgang mit Licht, Schatten, Farben und deren Effekte. Denn... eine Theaterproduktion ohne Licht ist kein Theater!

Dozentin: Yvonne Hostettler
Burgdorf
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
25.10.2021 - 10.01.2022
Weiterbildung für plastisches Gestalten  Montag, 25. Oktober 2021 von 19.30h – 22.00h
In der kreativen Arbeit mit diversen Materialien (Ton, Gips, Beton, Papier, Draht, Latex, Silicon etc.) erwerben Sie handwerkliches Können und ein Gefühl für Proportionen und Formen.
Die künstlerische Arbeit und Auseinandersetzung mit kunstgeschichtlichen und aktuellen Tendenzen schärft ihre Phantasie, ihre Wahrnehmung und ihr ästhetisches Empfinden. Die Erfahrung mit verschiedenen Materialien und der sinnliche Zugang sowie der Austausch mit andern Teilnehmern fördert ihre eigene Position zu Inhalten, Themen und Techniken und führt Sie zu einem bewussten Umgang mit den künstlerischen Mitteln.
Zürich
16 - 99 Elisabetha Bleisch | Weiterbildung für Puppenspiel und Objekte
26.10.2021 - 11.10.2022
Marionetten, Tischmarionetten, Klappmaulfiguren und Stabfiguren/ Bau und Spiel Abendkurs – 13 Abende:
Dienstag, 26. Oktober 2021
jeweils 19.30 Uhr – 22.00 Uhr
CHF 600.-, inklusive Kursmaterial
Das Spiel ist für mich ein Grundelement für Improvisation und Körperbetrachtung. Dieses Element liegt auch im Wesen der Figuren, die wir gemeinsam kreieren. Im Lauf des künstleri-schen Schaffens lernen wir die verschiedensten Materialien kennen und mit ihnen umzugehen. Ein faszinierender Prozess, der unsere Puppen zum Leben erweckt und ihnen ein Eigenle-ben schenkt.
Zürich
16 - 99 Elisabetha Bleisch | Weiterbildung für Puppenspiel und Objekte
30.10.2021
Schminken im Theater - Maske und Haare Haben Sie keine oder nur geringe Theaterschmink-Kenntnisse? Hier erhalten Sie eine Einführung in die Grundlagen der Schminktechnik und der Materialkunde. Schminken für die Bühne: nicht farblos, nicht zu wenig und nicht zu viel. Distanzen, Licht, Inszenierung, Kostüme und die Art des Stückes bestimmen die Maske. Wir konzentrieren uns auf "Richtiges, plastisches Theaterschminken". Theorie aber auch viel Praxis! Materialkunde, Schminken eines "normalen" bühnentauglichen Make-up, Charakter- und Alt-Schminken, Perückeneinsatz (Ja/Nein) und deren Montage.
Dozent: Martin Furrer
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
01.11.2021 - 21.03.2022
Kindertheaterkurs "Märlidurenand" Spielst du gerne?

Willst du spannende Abenteuer erleben?
Verwandelst du dich hin und wieder gerne in jemand oder etwas anderes?

Wenn Du Spass hast am Verkleiden, am Spiel mit anderen Kindern
und am Auswendiglernen von Texten, dann schau doch mal bei uns rein!

Wir bieten dir an, in der Freizeit Theater zu spielen, dir neue Ausdrucksmöglichkeiten anzueignen und ungeahnte Talente in dir zu entdecken. In unserem Theaterkurs lernst du alles, was du als SchauspielerIn brauchst. Am Schluss des Kurses gibt es eine Aufführung. Applaus inbegriffen!

Kursalter: 1. bis 6. Klasse
Männedorf
6 - 12 Isabelle Glur | Kindertheater Tamtam
04.11.2021 - 24.03.2022
Kindertheaterkurs "Märlidurenand" Spielst du gerne?

Willst du spannende Abenteuer erleben?
Verwandelst du dich hin und wieder gerne in jemand oder etwas anderes?

Wenn Du Spass hast am Verkleiden, am Spiel mit anderen Kindern
und am Auswendiglernen von Texten, dann schau doch mal bei uns rein!

Wir bieten dir an, in der Freizeit Theater zu spielen, dir neue Ausdrucksmöglichkeiten anzueignen und ungeahnte Talente in dir zu entdecken. In unserem Theaterkurs lernst du alles, was du als SchauspielerIn brauchst. Am Schluss des Kurses gibt es eine Aufführung. Applaus inbegriffen!

Kursalter: 1. bis 6. Klasse
Männedorf
6 - 12 Isabelle Glur | Kindertheater Tamtam
06.11.2021 - 07.11.2021
Regisseure sind auch nur Menschen! Wie komme ich auf die richtigen Ideen? Wie bereite ich eine Probe vor? Woher nehme ich die sogenannten Regieeinfälle? Wie kommuniziere ich mit den Schauspieler/innen? Wie kann ich alles gleichzeitig im Auge behalten? Und was ist überhaupt ein Regiekonzept? Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns hier, und zwar ganz praktisch! Anhand eines konkreten Theaterstückes üben wir die einzelnen Arbeitsschritte und sprechen über die Tücken des Regieführens. Ein Kurs der Lust machen soll, das Theatermanuskript in die Hand zu nehmen!
Dozentin: Barbara Bircher
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
06.11.2021 - 07.11.2021
Regisseure sind auch nur Menschen Wie komme ich auf die richtigen Ideen? Wie bereite ich eine Probe vor? Woher nehme ich die sogenannten Regieeinfälle? Wie kommuniziere ich mit den Schauspieler/innen? Wie kann ich alles gleichzeitig im Auge behalten? Und was ist überhaupt ein Regiekonzept? Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns hier, und zwar sehr Praxis orientiert! Anhand eines konkreten Theaterstückes über wir die einzelnen Arbeitsschritte und sprechen über die Tücken des Regieführens.

Dozentin: Barbara Bircher
Grenchen
18 - 99 | Gesamtschule für Theater Grenchen
13.11.2021 - 14.11.2021
Ich steig aus und mach meine eigene Regie Ein Kurs für Regisseur/innen, die sich zum ersten Mal an eine Inszenierung heranwagen oder schon erste Erfahrungen gesammt haben. Ich als Regisseur/in? Was genau ist Regie? Was sind meine Aufgaben, und wo aber auch wie kann ich mich abgrenzen? Welche Sozialkompetenz muss ich mitbringen? Für die Regie gibt es keine eigentlichen Rezepte und Vorschriften. Wie kann ich also Regie führen? Teamarbeit = animieren, führen, fördern, fordern! Die richtige Stückwahl ist Gold wert. Was darf ich an einer Manuskriptvorlage ändern? Probegestaltung mit einem effizientem Probeplan leicht gemacht. Wie setze ich meine Inszenierungsidee um? Haben Sie solche und ähnliche Fragen? Dann erwartet Sie ein spannendes Wochenende. Um den Teilnehmenden so viel wie möglich beantworten zu können, ist der Kurs als Workshop aufgebaut. Sie stellen Ihre Fragen - unser Dozent versucht diese so detailliert wie möglich zu beantworten. Hier wird Ihnen geholfen!
Grenchen
18 - 99 Alex Truffer | Gesamtschule für Theater Grenchen
20.11.2021 - 21.11.2021
Kein Text - viel Spiel. Das Nonverbale und dessen Möglichkeiten Ein Kurs für Darstellende und Regisseure, rund um das nonverbale Spiel. Wohin mit den Händen, wenn ich einen Text habe, aber kaum Handlungsfreiheit? Soll ich mich setzen oder stehen bleiben? Was mache ich, auf der Bühne, wenn ich keinen Text habe? Oft fehlen Regieanweisungen im Manuskript. Hier wird man in seiner Kreativität gefordert. In Szenen erproben wir diverse Wirkungen die das bewusste Spiel mit der Körpersprache haben kann. Wir experimentieren mit Körperhaltungen, Gesten, gezielten Blicken, exakt gesetzten Pausen usw. Wir geben den Raum, Szenen aus mitgebrachten Stücken zu besprechen und im Spiel auszuprobieren. Auch wenn an Theaterszenen geprobt wird nützen uns die Erfahrungen auch im persönlichen Alltag.

Dozent: Peter Locher





Grenchen
18 - 99 Peter Locher | Gesamtschule für Theater Grenchen
26.12.2021 - 30.12.2021
Weihnachtskurs 1, Neu jetzt in Bern Theater und Clown Der Kurs ist ein Ort des Ausprobierens.
Ausgehend von Spielen und theatralischen Situationen versuchen wir jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin eine Seite seines/ihres Clowns aufzudecken. Eine Vorbereitung des Clowns durch Bewegung, Rhythmus, Atmung und Stimme leitet die tägliche Suche ein. Aus uns heraus schöpfen wir eine unverwechselbare Clownfigur, unseren persönlichen Clown. Der Clown steht verletzlich vor seinem Publikum und hat Spass daran. Improvisieren. Ausprobieren.
Wie eine Zwiebel schälen wir uns, bis unser Clown in wunderschöner kindlicher Naivität und Spontanität dasteht.
Pur. Keck. Frech.
Schwächen werden zu Stärken. Scheitern macht Spass.
Dabei gewinnt der Clown. Lust am Spiel löst Lachen aus.
Bern
18 - 80 Thomas Scheidegger | Allotria Bern

> neuen Kurs ausschreiben
Bookmark and Share