Kurse > Kurs "Das epische Theater von Bertold Brecht"

Kurs "Das epische Theater von Bertold Brecht"

Beschrieb

Der Begriff “episches Theater” verbindet zwei literarische Gattungen: das Drama und die Epik, also theatralische und erzählende Formen der Literatur. Es geht darum, den Umgang und die Verbindung dieser zwei Elemente zu lernen.

Bertold Brecht hat der Begriff "episches Theater" verwendet, um eine neue Ästhetik zu kreieren, die bestimmte Wirkungen bei den Zusichern erzeugen sollten.
Das Theater von Bertold Brecht bricht immer wieder die vierte Wand durch. Man wendet sich direkt ans Publikum und man steigt schnell in die verschiedenen Rollen ein und aus. Die Illusion, die Realität zu schauen wird zerstört, und das Theater mit seinen Mitteln offenbart.

Im Seminar werden wir uns mit dem Stück "Furcht und Elend des dritten Reiches" auseinandersetzen. Die Teilnehmer werden Szenen in kleinen Gruppen inszenieren, um verschiedenen Formen, Kriterien und Methoden des epischen Theaters zu lernen, um das Handwerk des Regisseurs und Schauspielers zu erweitern.

Durchbrechen der vierten Wand

Der sozialer Gestus

Die Führung der Figur

Die Verfremdung

Der Chor

Der Schauspieler als Erzähler


Kurs­ort

Teatro La Usina
Calle de Palos de la Frontera, 4,
28012 Madrid

Datum

31.07.2017 bis 04.08.2017

Alters­angabe

von 16 bis 90 jährig

Kurs­zeiten

Von 10.00 bis 17.00  Kurs

Leitung

Marcelo Diaz, Zürich | Email an Marcelo Diaz senden

Veran­stalter

(keine Angaben)

Kosten

395,-- € Frühbucherrabatt bei Zahlungseingang bis zum 15 April 2017 345,-- €

Kurs­anmeldung

-> zum Anmeldeformular

Link

http://www.marcelodiaz.net/descargas/cursos/SeminarMadridaufDeutsch2017.pdf

782 Besucher
Kurs Nr: 4462
Kursausschreibung ändern & Bilder einfügen
Bookmark and Share